„Vaiana“ – Filmrezension

© Disney

Ein modernes Disney-Märchen, dass das Zeug zum Klassiker hat!

In seinem neuesten Werk entführt uns das Hause Disney in die zauberhafte Welt der polynesischen Mythen und Legenden. Und von der ersten Minute an bekommt man ein sehr gutes Gefühl für diese fremde und ferne Zivilisation. Dazu trägt auch die grundsympathische Heldin der Geschichte bei. Vaiana ist eine Protagonistin wie sie sich jeder Zeichentrick-Film wünschen kann. Stark, mutig, rücksichtsvoll und freundlich auf der einen Seite aber auch teilweise verunsichert und ängstlich – kurz gesagt – menschlich. Auch ihr „Gegenspieler“, der Halbgott Maui, wächst einem auf Anhieb ans Herz. Mit viel Humor, Witz und ein bisschen Gehässigkeit bringt er Schwung in das bevorstehende Abenteuer. Aber auch die Nebenfiguren, sei es nun die verständnisvolle Großmutter, der besorgte Vater, das doofe Huhn oder der gefährliche Krebs-Dämon tragen dazu bei, dass sich der Film von Anfang bis Ende stimmig anfühlt. Das liegt auch daran, dass die Handlung selbst gut geschrieben und durchdacht wirkt und zur Freude des Zuschauers keinerlei Längen aufweist. Widmen wir uns nun dem Markenzeichen von Disney – der einen Sache mit dem jeder Disneyfilm steht und fällt – den Liedern. Auch wenn gelegentlich manche Textpassagen zu Anfang etwas holprig wirken, lassen einen die bezaubernden Melodien diese kleinen Unstimmigkeiten sofort wieder vergessen. Alle Lieder fügen sich wie von selbst in den Lauf der Geschichte ein und das ein oder andere Lied lässt einen auch Tage später noch nicht los. Die Stimmen sind sowohl im Original als auch in der deutschen Synchronisation gut gewählt und passend zum jeweiligen Charakter. Die Animation kann sich auch wieder sehen lassen – mit einem guten Auge fürs Detail – aber das war bei Disney ja noch nie ein Problem.

Abschließend kann man sagen, dass es sich bei „Vaiana“ um einen durch und durch guten Film handelt, der die Fähigkeit besitzt sowohl Groß als auch Klein zu unterhalten und zu verzaubern.

  • Titel: Vaiana – Das Paradies hat einen Haken
  • Originaltitel: Moana
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Laufzeit: 103 Minuten
  • Produktionsstudio: Walt Disney Pictures; Walt Disney Animation Studios
  • Regie: Ron Clements; John Musker
Advertisements

Ein Gedanke zu “„Vaiana“ – Filmrezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s