„Live by Night“ – Filmrezension

Ooops…Poster nicht verfügbar

Klassischer 30er-Jahre Gangsterfilm!

Man mag denken was man will über Ben Affleck aber eines muss man ihm einfach zugestehen: mit Live by Night ist ihm ein solider Gangsterfilm gelungen, der einen an die guten alten Zeiten zurückdenken lässt.

Die Story ist dabei zwar nicht die originellste – ein Kleinganove sinnt, nachdem er hintergangen wurde, nach Rache und steigt so ins Big-Business der Mafia ein – aber dafür wird sie ansprechend dargestellt und zwar auf allen Ebenen. Die Settings und Kostüme lassen einen sofort abtauchen in eine längst vergessene Ära des American Way of Life, als die Straßen noch dreckig und der Alkohol verboten war. Auch die Schauspieler, ja sogar Ben Affleck, machen einen guten Job und runden so das Gesamtkonzept ab. Besonders gelungen fand ich den Showdown, der deutlich zeigt, dass der Film keine Ambitionen hegt das Rad neu zu erfinden und wie gut ihm das tut. Man hat als Zuschauer nie das Gefühl, dass der Film zwanghaft kreativ sein wollte oder unbedingt etwas Neues in das Genre einbringen musste – es ist ein Gangsterfilm und weil dieser Umstand den Machern so bewusst war kann man sich, als Fan solcher Filme, einfach nur zurücklehnen und genießen.

Also, holt den Rum raus und lasst euch entführen in eine Welt voller Alkohol und Waffen!

  • Titel: Live by Night
  • Originaltitel: Live by Night
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Laufzeit: 129 Minuten
  • Produktionsstudio: Warner Bros. Pictures
  • Regie: Ben Affleck
  • Darsteller: Ben Affleck, Zoe Saldana, Elle Fanning, Brendan Gleeson
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s