„Hidden Figures“ – Filmrezension

© 2017 Twentieth Century Fox

Und was für Heldinnen das sind!

Dieser Film ist für mich eines der besten Biopics der letzten Jahre und das aus so vielen verschiedenen Gründen. Fangen wir mal mit dem hervorstechendsten von allen an: der Story.

Wie ich in einem früheren Beitrag schon einmal erwähnt habe, habe ich einen besonderen Faible für Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen weil ich finde, dass das Leben manchmal einfach die besten und stärksten Geschichten schreibt. Das ist hier eindeutig auch der Fall gewesen. Nicht nur, dass die drei Hauptcharaktere des Films Frauen waren, es waren sogar schwarze Frauen, und das zu einer Zeit als in Amerika noch die Rassentrennung herrschte. Und trotz aller Widrigkeiten und Steine, die ihnen in den Weg gelegt wurden, haben sie es, auch dank ein bisschen Unterstützung von jenen Weißen, die fähig waren über die Farbe der Haut hinaus zu sehen, geschafft ein wichtiger Bestandteil der NASA zu werden. Außerdem haben die Macher meiner Meinung nach genau den richtigen Ton getroffen – nichts wird übertrieben beschönigt oder verteufelt, man bekommt dank vieler kleiner Hinweise ein gutes Gefühl für die Zeit in der, der Film spielt und einige der stärksten Momente sind deswegen so stark weil sie einfach tatsächlich so passiert sind. Weiters ist der phantastische Cast zu erwähnen – bis in die kleinste Nebenrolle ist der Film wirklich sehr gelungen besetzt und natürlich stechen vor allem die drei Hauptdarstellerinnen (ja, für mich sind alle drei Schauspielerinnen tatsächlich Hauptcharaktere, da sie alle etwas wichtiges zu der Geschichte beitragen) heraus. Auch Kostüm- und Setdesign sind schön anzusehen und werden mit ein paar Originalaufnahmen noch gekonnt unterlegt.

Alles in allem also ein Film, der ohne wenn und aber angeschaut werden kann und angeschaut werden sollte!

  • Titel: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
  • Originaltitel: Hidden Figures
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Laufzeit: 127 Minuten
  • Produktionsstudio: 20th Century Fox
  • Regie: Theodore Melfi
  • Darsteller: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monae, Kevin Costner, Kirsten Dunst, Jim Parsons
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s