Special: Kinofilme im März 2017 – Mein persönliches Ranking


Wieder ist ein Monat rum und ich habe es geschafft mir immerhin 8 Filme von meiner List anzuschauen. Dem ein oder anderen wird vielleicht auffallen, dass es zu zwei Filmen in diesem Ranking noch keine ausführlichere Rezension gibt – dieses Versäumnis meinerseits wird natürlich in den nächsten Tagen korrigiert werden. Aber kommen wir nun zum Wesentlichen…

 

Platz 8 – „Silence“: 5 von 10 Punkten

Ein Film, mit dem ich persönlich mich sehr schwer getan habe. Aber aufgrund der guten schauspielerischen Leistungen und der schönen Settings bekommt er dennoch 5 Punkte von mir.

Platz 7 – „Die Schöne und das Biest“: 7 von 10 Punkten

Manch einer wundert sich vielleicht über die niedrige Platzierung aber dies liegt vor allem daran, dass meine Plätze 7-4 in diesem Monat alle die gleiche Punktzahl haben und es somit nur kleine Nuancen waren, die die Platzierung ausmachten. Alles in allem ist „Die Schöne und das Biest“ eine gute Realverfilmung des Disney Klassikers aber mich konnte sie einfach nicht so in ihren Bann ziehen wie das Original.

Platz 6 – „Ghost in the Shell“: 7 von 10 Punkten

Hier ist nun also einer der zwei Filme, zu denen es noch keine Rezension gibt (shame on me). Zusammenfassend kann gesagt werden, dass ich mich gut unterhalten gefühlt habe, ich aber dennoch ein oder zwei Punkte habe, die dazu beigetragen haben, dass der Film nicht weiter oben gelistet ist. Ausführlicher wird es dann in der Rezension besprochen.

Platz 5 – „Kong“: 7 von 10 Punkten

Popcorn-Kino wie es sein sollte – mit guten Schauspielern, guten Special-Effects und einer überraschend kreativen Kameraführung.

Platz 4 – „Life“: 7 von 10 Punkten

Fans des Science-Fiction-Horror Genres können sich freuen – endlich gibt es mal wieder eine intelligente Umsetzung des altbewährten Stoffs mit starken Schauspielern. Aufgrund des schwachen Mittelteils konnte ich dem Film aber trotzdem nicht mehr Punkte geben.

Platz 3 – „Moonlight“: 8,5 von 10 Punkten

Diese Platzierung sorgt sicher für die größte Verwunderung unter euch, vor allem da es auch hier noch keine Rezension gibt. Aber alles in allem ist es für mich zwar ein starkes Coming-of-Age Drama aber leider dann doch auch nicht mehr.

Platz 2 – „Trainspotting 2“: 9 von 10 Punkten

Manch einer von euch mag nach meiner Rezension schon vermutet haben, dass es diese äußerst gelungene Fortsetzung weit nach oben in meinem Monatsranking schaffen könnte – und dem ist auch so. Tatsächlich hat es diesen Monat nur ein Film geschafft, mich noch mehr zu überzeugen.

Platz 1 – „Logan“: 9 von 10 Punkten

Vielleicht kommt jetzt ein wenig Verwirrung auf, da meine beiden ersten Plätze die gleiche Anzahl an Punkten haben aber lasst mich kurz erklären warum ich trotzdem „Logan“ ganz klar vor „T2“ sehe. Nach dem eher enttäuschenden (auch wenn ich sagen muss, dass ich den Film bei weitem nicht so schlimm fand wie der Großteil) ersten Solofilm über Wolverine, bot der zweite, vor allem im längeren Extended-Cut, schon viele starke Momente, die das Tragische der Figur deutlich betonten. Der Dritte hat es nun endlich geschafft uns den Charakter aus den Comics figurgetreu zu präsentieren. Mit all seiner Wut und Verbitterung, mit all seinen gutherzigen Seiten und vor allem mit sehr viel Blut, denn seien wir mal ehrlich, wer sich einen der neuen Wolverine-Comics auch nur kurz ansieht wird sofort feststellen, dass es dort ziemlich zur Sache geht. Dieser Mann ist kein sauberer, aalglatter Superheld – er ist eine erschöpfte Seele, die eigentlich nichts anderes will als in Ruhe gelassen zu werden.

 

Und wieder ist ein, für mein Empfinden, sehr starker Kinomonat vorbei. Allein die Tatsache, dass nur ein Film dabei war, der unter 7 Punkte bekommen hat spricht Bände. So kann das Jahr gerne weiter gehen. Wie schaut es denn bei euch so aus? Welche Filme haben euch diesen Monat voll Begeisterung in den Kinosesseln zurück gelassen beziehungsweise einen faden Nachgeschmack hinterlassen? Wenn ihr Zeit und Lust habt freue ich mich wie immer über eure Kommentare!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s