„Fast & Furious 8“ – Filmrezension

© 2017 Universal Pictures International

What a Hell of a Ride!

Ja, ich gebe es offen zu, seitdem das Franchise mit seinem fünften Teil einen neuen Kurs eingeschlagen hat bin ich ein kleiner Fan der Reihe. Auch wenn es völlig übertriebene hirnlose Action ist, bereiten diese Filme mir doch immer wieder einen netten und kurzweiligen Filmabend. Allerdings habe ich mich nach dem letzten Teil durchaus gefragt, ob sie die Action tatsächlich noch toppen können und die einfache Antwort ist – oh ja.

Wie aus dem Trailer bereits ersichtlich heißt es dieses Mal also die Familie gegen Dom höchstpersönlich. Nachdem man als Zuschauer zunächst einige Zeit im Dunkeln darüber gelassen wird, was Dom nur dazu veranlassen konnte sich auf die Seite der gefährlichen Hackerin Cipher zu schlagen, erscheint einem der angeführte Grund dann durchaus plausibel. Leider passt er dabei aber nicht wirklich in die Zeitlinie der vorangegangenen Filme, wodurch er sich etwas gezwungen und an den Haaren herbei gezogen anfühlt. Auch die Art und Weise wie locker und so nebenbei frühere Feindschaften einfach aus dem Weg geräumt werden erscheint doch teilweise eher hanebüchen. Aber mal ehrlich, geht man tatsächlich in so einen Film und erwartet sich dann die tiefgründigste Handlung – nein. Also reden wir mal über jenen Aspekt des Films, wegen dem wir uns diese Art von Filmen überhaupt anschauen – die Action. Diese ist, man mag es kaum glauben, noch übertriebener und abgedrehter als bei allen vorherigen Filmen des Franchise. Alleine die erste Szene zeigt bereits, dass die Macher es geschafft haben noch einen oben drauf zu setzen. So viele glühende Reifen und qualmende Motoren gab es noch nie. Aber auch die Chemie zwischen den Figuren stimmt einfach wieder. Besonders hervorzuheben sind hier Johnson und Statham, die für die härtesten Faustkämpfe und besten Sprüche verantwortlich zeichnen.

Alles in allem ist der achte Teil des Franchise sicher nicht der beste Film der Reihe aber er ist definitiv Blockbuster-Action-Popcorn-Kino vom Feinsten. Also Hirn aus und drauf los lachen!

  • Titel: Fast & Furious 8
  • Originaltitel: The Fate of the Furious
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Laufzeit: 136 Minuten
  • Produktionsstudio: Universal Pictures
  • Regie: F. Gary Gray
  • Darsteller: Vin Diesel, Charlize Theron, Dwayne Johnson, Jason Statham, Michelle Rodriguez, Kurt Russell
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s