„Abgang mit Stil“ – Filmrezension

Ooops…Poster nicht verfügbar

Ocean`s Eleven meets Seniorenheim!

Michael Caine, Morgan Freeman und Alan Arkin als drei „alte Ochsen“ die eine Bank ausrauben wollen – was kann da noch schief gehen? Nicht viel!

Zach Braff ist mit seiner dritten Regiearbeit ein Film gelungen der viel Herz und Humor besitzt. Dabei steht und fällt alles mit den drei Hauptdarstellern, auf deren Beziehung Braff eindeutig den Fokus legt – gut, dass er sich hierfür drei der wahrscheinlich besten betagteren Schauspieler Hollywoods geangelt hat. Denn was Caine, Freeman und Arkin hier abliefern ist einfach herzerwärmendes Gute-Laune-Kino. Besonders gut gefiel mir auch der Soundtrack. Dieser untermalt in vielen Szenen gekonnt das Geschehen und trägt zu einem stimmigen Filmerlebnis bei. Auch die Nebenrollen, speziell Christopher Lloyd als dementer Tattergreis, bieten eine gelungene Umrahmung der drei alternden Ikonen. Einzig der Twist am Ende war meiner Meinung nach eine unnötige Zugabe, die etwas konstruiert wirkte.

Alles in allem ist der Film also genau das, was uns schon der Trailer verspricht – ein feine, kurzweilige Komödie, die vor allem von den Hauptdarstellern lebt!

  • Titel: Abgang mit Stil
  • Originaltitel: Going in Style
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Laufzeit: 96 Minuten
  • Produktionsstudio: Warner Bros. Pictures
  • Regie: Zach Braff
  • Darsteller: Michael Caine, Morgan Freeman, Alan Arkin, John Ortiz, Matt Dillon

 

Advertisements

2 Gedanken zu “„Abgang mit Stil“ – Filmrezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s