„Bauernopfer“ – Filmrezension

© 2017 STUDIOCANAL GmbH

Eine Schachpartie spannender inszeniert als so manches Schlachtfeld!

Mal ehrlich, selbst wenn man mit Schach nicht wirklich was am Hut hat, hat man wahrscheinlich schon einmal in seinem Leben den Namen Fischer oder Spasski gehört. Vor allem Fischer dürfte nach wie vor der bekannteste Schachspieler in Amerika sein – einen Film über ihn und über die legendäre Partie in Island zu drehen scheint also die naheliegendste Wahl zu sein. Doch mit dem, was die Macher dieses äußerst fesselnden Streifens da abgeliefert haben, hatte ich nicht gerechnet.

„Bauernopfer“ erzeugt, dank seiner großartigen Schauspieler und charakterorientierten Inszenierung, einen solchen Sog, dass man beim großen Showdown nicht anders kann, als fingernägelkauend dem Geschehen auf dem Bildschirm zu folgen. Dabei ist der Film soviel mehr als bloß das Portrait eines Exzentrikers, er zeigt die Entwicklung einer verwundeten Seele hin zu einem paranoiden Geist und ist eine Liebeserklärung an ein Spiel, das nicht umsonst auch „Spiel der Könige“ genannt wird. Alleine Kameraarbeit und Farbgebung erschaffen dabei stellenweise eine so greifbare Atmosphäre der Isolation und Paranoia, dass einem das Herz tatsächlich anfängt schwer zu werden – Island als Kulisse bietet hierfür natürlich den idealen Hintergrund.

Alles in allem ist dieser Film ein absolut sehenswertes Biopic über einen außergewöhnlichen Menschen, dessen Lebensgeschichte dem Zuschauer wieder einmal vor Augen führt, wie dicht Genie und Wahnsinn beieinander liegen können!

  • Titel: Bauernopfer – Spiel der Könige
  • Originaltitel: Pawn Sacrifice
  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Laufzeit: 115 Minuten
  • Produktionsstudio: Bleecker Street
  • Regie: Edward Zwick
  • Darsteller: Tobey Maguire, Liev Schreiber, Michael Stuhlbarg, Peter Sarsgaard, Lily Rabe, Robin Weigert
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s