Special: Kinofilme im Juni 2017 – Mein persönliches Ranking

Was war das nur für ein Juni: meine hoffentlich letzte Prüfung absolviert, viele Geburtstage gefeiert und etliche Sonnenstunden im Park verbracht – und trotzdem habe ich es so nebenbei auch noch geschafft, mir ganze 8 Filme im Kino anzuschauen. Und da gab es in diesem Monat neben bitteren Enttäuschungen und einem soliden Mittelfeld auch ein paar erfreuliche Überraschungen. Aber genug der einführenden Worte – hier nun mein Ranking der Filme, welche ich im Juni auf der großen Leinwand erlebt habe…

Platz 8 – „Transformers – The Last Knight“: 2 von 10 Punkten

Die 2 Punte bekommt er dafür, dass die Effekte einfach nach wie vor sehr wertig ausschauen und Mark Wahlberg sich sichtlich bemüht, dem ganzen Leben einzuhauchen (auch wenn es leider einfach nicht klappen will)!

 

Platz 7 – „Pirates of the Caribbean – Salazars Rache“: 4 von 10 Punkten

Ein wenig besser als Transformers schneidet der ebenfalls fünfte Teil dieses Piraten-Franchise bei mir ab. Dies hat damit zu tun, dass einem hier wenigstens ein richtiger Film, mit einer stringenten Handlung, erzählt wird. Trotzdem lässt der nervige Hauptcharakter sowie die äußerst vertraut wirkende Geschichte keine höhere Wertung zu!

 

Platz 6 – „Die Mumie“: 5 von 10 Punkten

Meine erste richtige Enttäuschung in diesem Monat. Die vorher genannten Filme waren eigentlich keine echten Enttäuschungen weil ich keine großen Erwartungen an sie hatte – dieser hier hingegen hätte meine Vorfreude auf ein ganzes Universum anfeuern sollen und hat kläglich versagt. Schade, denn eigentlich bin ich immer für ein gutes Action-Spektakel mit ein bisschen Creature-Feature zu haben….aber dieser Streifen war einfach zu flach und austauschbar!

 

Platz 5 – „Die Verführten“: 7 von 10 Punkten

Ab jetzt liegen eigentlich alle Filme sehr eng zusammen weil alle auf die ein oder andere Weise sehenswert und gelungen sind, wobei die Plätze trotzdem von meinem Empfinden her nicht austauschbar sind. Die Verführten erhält dabei von mir „nur“ 7 Punkte weil ich mir insgesamt einfach mehr erwartet hatte. Die Entwicklung hin zum Scheidepunkt dauert etwas zu lange, wodurch der aufregende, fesselnde Teil für meinen Geschmack zu kurz gerät!

 

Platz 4 – „Baywatch“: 7 von 10 Punkten

Hier kann ich das Augenrollen und Stirnrunzeln bei vielen von euch vor meinem geistigen Auge bereits sehen. Baywatch soll gleich viel Punkte bekommen wie ein Film von Sofia Coppola und dann auch noch im Ranking vor ihr kommen!? Tja, so schaut es nun mal aus….und ich stehe dazu ;-)! Denn Baywatch lieferte mir genau das, was ich mir erwartet habe und was ich wollte. Tatsächlich ist es in meinen Augen eine gelungene Persiflage der einstigen Kultserie und ein sehr amüsanter und kurzweiliger Streifen.

 

Platz 3 – „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“: 7 von 10 Punkten

Hätte das Ende für mich nicht durchaus ein paar problematische Ansätze gehabt, hätte es dieser Film sogar noch weiter rauf geschafft in diesem Ranking. So ist es ein gelungenes Coming-of-Age Drama, dass sich gekonnt mit dem bereits bekannten Thema Zeitschleife auseinandersetzt!

 

Platz 2 – „Wonder Woman“: 8 von 10 Punkten

Hier hat glaube ich ein Umstand ganz stark dazu beigetragen, dass Wonder Woman für mich so ein filmisches Vergnügen war – die vorherigen Filme des DCEU, diese waren nämlich allesamt auf die ein oder andere Weise persönliche Enttäuschungen. Die Erwartungen an die neueste Auskopplung des Universums waren dementsprechend gedämpft – und dann saß ich gespannt und interessiert im Kinosaal und bekam eine überaus gelungene Originstory zu sehen, die zwar nicht ohne Fehler ist, aber trotzdem sehr viel Freude gemacht hat!

 

Platz 1 – „Begabt – Die Gleichung eines Lebens„: 9 von 10 Punkten

Eigentlich läuft der Film erst diesen Monat offiziell in den Kinos an aber dank einer Sneak Preview bin ich bereits Mitte Juni in den Genuß dieses berührenden Dramas gekommen, dass vor allem, aber nicht nur, durch unglaublich gute schauspielerische Leistungen und eine ergreifende Geschichte zu überzeugen weiß!

 

So, damit wären wir mal wieder am Ende meines persönlichen Rankings angekommen und ich kann mir durchaus vorstellen, dass einige von euch mit manchen meiner Platzierungen nicht übereinstimmen werden (ist auch okay, wäre doch langweilig, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten 😉 ). Ich finde auf jeden Fall, trotz der paar Enttäuschungen diesen Monat, dass das Kinojahr 2017 bisher wirklich viel zu bieten hatte und ich freue mich schon sehr auf den Juli – wenn ihr wissen wollt wieso, dann klickt doch einfach hier auf meine Vorschau ;-)!

PS: Wie immer gilt: wenn ihr eine ausführliche Rezension zu den jeweiligen Filmen lesen wollt, dann klickt einfach auf den jeweiligen Titel ;-)!

Advertisements

16 Gedanken zu “Special: Kinofilme im Juni 2017 – Mein persönliches Ranking

    • Ohje, ich will dich jetzt aber nicht vom Kino gehen abhalten (vor allem, da du eh schon so selten gehst)! Vielleicht wird es ja sogar für dich eine bessere Erfahrung als für mich, da du mit ganz anderen Erwartungen in den Film gehst ;-).

      Gefällt mir

      • Kann ich zwar irgendwie gut verstehen….auf der anderen Seite aber auch wieder nicht (aber das liegt nur darum, dass ich für mein Leben gerne Kino gehe und das oft auch mit einem gemeinsamen Abendessen mit mit Freunden verbinde ;-))

        Gefällt mir

      • Als ich noch jung war 😆 war ich mindestens dreimal die Woche im Kino.
        Das geht heute nicht mehr. Ich arbeite immer 6 Tage zwischen 8 – 10 Stunden und dann 3 Tage frei. Manchmal hat man keine energie mehr um sich ins Kino zu bewegen.

        Gefällt 1 Person

      • Wow, das ist echt eine ganz schön intensive Arbeitswoche….dann kann ich das natürlich vollkommen verstehen! Ich muss ja selber erst mal schauen, wie sich das dann alles entwickelt wenn ich richtig im Berufsleben stecke (bisher habe ich ja nur einen Teilzeitjob im Büro um während des Studiums über die Runden zu kommen)

        Gefällt mir

      • Durch dieses Schichtsystem habe ich natürlich auch keine andauernden freien Wochenenden 😉 Alle 6 wochen habe ich mal SA/SO frei 😉 Da sind dann auch diverse Filme u.U. aus dem Kino schon wieder raus…

        Gefällt 1 Person

      • Ja, da gibt es leider einige Kandidaten, die nach 6 Wochen bereits aus den Programmen der Kinos verschwunden sind….manche halten sich nicht einmal 4 Wochen dort

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s