Kritik: „The Nun“ — Film plus Kritik – Online-Magazin für Film & Kino

Ich hab mich für das Online-Magazin „Film plus Kritik“ mal wieder ins Kino begeben und mir den neuesten Ableger des Conjuring-Universums angeschaut. Wie ich ihn fand und ob er mich überzeugen konnte, dass könnt ihr hier in meiner Rezension zu „The Nun“ nachlesen…

Mit „The Nun“ bekommt das geneigte Publikum den inzwischen fünften Ableger des zwar in seiner Qualität leicht schwankenden, aber dennoch von Fans wie Kritikern geachteten Conjuring – Franchise zu sehen. Ob „The Nun“ es allerdings schafft, die hohen Erwartungen der Zuschauer zu erfüllen, erfahrt ihr hier in unserer Kritik. von Mara Hollenstein Ebenso wie zuvor […]

über Kritik: „The Nun“ — Film plus Kritik – Online-Magazin für Film & Kino

11 Kommentare zu „Kritik: „The Nun“ — Film plus Kritik – Online-Magazin für Film & Kino

Gib deinen ab

  1. Gestern noch im Kino geschaut:D
    Ich fand ihn persönlich recht gut, wie allerdings auch in der Kritik geschrieben, setzt der Film zu sehr auf Jumpscares die dann leider auch gegen Ende hin scheinbar immer nur dieselben sind.
    Ein kleiner Funfact der mir aufgefallen ist: An gewissen Stellen erinnert die Nonne sehr stark an den Vampir aus „Brennen muss Salem“ und auch ein wenig an den von Tim Curry portraitierten Pennywise

    Gefällt 1 Person

    1. Cooler Funfact…ist mir so noch gar nicht aufgefallen aber jetzt wo du es sagst lässt sich tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit nicht leugnen😄!

      Für mich waren einfach auch die Charaktere zu nutzlos…vor allem der Pater, zuerst wird so getan als wär er der Überchecker und man braucht genau ihn um diesen schweren Fall zu knacken und von dem Augenblick an wo sie nach Rumänien kommen ist er bestenfalls die Damsel in Distress und schlechtesten falls gleich ganz von der Bildfläche verschwunden.

      Und ja, die Jumpscares waren auch einfach zu omnipräsent und fast immer nach Schema F…Protagonist hört ein Geräusch, dreht sich um, nichts ist da, dreht sich wieder zurück und…BÄM! Das ermüdet sich auf die Länge des Films halt doch sehr stark😅

      Gefällt 1 Person

      1. Das stimmt, vor allem hat auch die dezente Blödheit ziemlich aufgeregt.
        Man könnte jetzt natürlich sagen, dass das in Horrorfilmen nunmal so ist, dennoch fand ich es unlogisch wie „ungeschickt“ der Pater sich verhalten hat, obwohl er ja als Spezialist bezeichnet wurde.

        Das mit den Jumpscares stimmt, es war ja gegen Ende hin auch nur noch so, dass überall Hände rausgeschossen kamen. Aus der Tür, aus der Gefriertruhe, aus den Wänden etc pp …

        (Spoiler)
        Allerdings fand ich es gut, wie es doch nicht ganz vorraussehbar war, zumindest von meiner Sicht aus nicht.
        Anfangs hat es ja eher gewirkt als würde die Nonne sich erhängen, weil sie Angst hat, ich habe bis zum Ende ehrlich nicht gedacht, dass das ein Opfer war, damit der Dämon nicht von ihrem Körper Besitz ergreifen konnte.

        Was ja eigentlich auch ziemlich gut war, war die Filmmusik und die Winkel in denen gefilmt wurde (Auch wenn gelegentlich die verwackelte Kamera genervt hat), wenn man es im Kino schaut, gibt es ja schon oft das Gefühl, dass die Nonne einen niederstarrt, einfach wegen der passenden Musik und dem Winkel aus dem gefilmt wurde

        Gefällt 1 Person

      2. Das stimmt, atmosphärisch, also was Maske, Musik und Bühnentechnik betrifft, war der Film nicht so schlecht gemacht.

        SPOILER
        Ich war zum Beispiel auch ziemlich überrascht davon, dass gegen Ende hin raus kam, dass alle Nonnen bloß Erscheinungen von ihr waren – das hat mir echt ganz gut gefallen als kleiner Twist.
        Dafür fand ich zB dass die Nonne, so erschreckend sie auch ausgesehen hat, viel zu oft scheinbar eher dazu aufgelegt war ein paar Streiche zu spielen als tatsächlich etwas zu tun oder gar jemanden ernsthaft zu gefährden…das war etwas irritierend.

        Gefällt 1 Person

      3. Das stimmt. Und ja, den Twist fand ich auch extrem gut!
        Das mit der Nonne stimmt, die einzige, der sie ja aktiv was getan hat (Spoiler) war letzten Endes die Nonne am Anfang, die in die Katakomben gezogen wurde.
        Alles in allem war der Film ja doch recht gut, solche kleinen Makel haben es halt leider doch ein bisschen verschlechtert

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: