Meine Kinovorschau für den Januar 2019

Das neue Jahr ist da und natürlich werden die Studios auch 2019 nicht müde, den Kinobesuchern jede Woche gleich mehrere Neustarts zu präsentieren. Um hier ein wenig den Überblick zu bewahren, erstelle ich mir jeden Monat diese kleine Liste mit Filmen, die mich ins Kino locken könnten. Wie üblich finden sich zu Beginn des Jahres eher weniger Blockbuster und dafür viele kleine (und hoffentlich feine) Produktionen wieder. Aber nun genug der einführenden Worte, kommen wir gleich mal zum ersten Startwochenende…


4. Januar

1.) Colette

Biopics üben immer eine gewisse Anziehung auf mich aus und auch wenn Keira Knightley mich in letzter Zeit mit ihrer Rollenauswahl nicht vom Hocker gehauen hat, könnte sie mit diesem period piece mal wieder den richtigen Riecher bewiesen haben.

2.) Girl 

Ich weiß eigentlich wenig über diesen Film, außer dass er bereits einige Lorbeeren einheimsen konnte. Und nachdem sich mein Stammkino tatsächlich dazu entschlossen hat diese kleine Produktion in ihr Programm aufzunehmen, lasse ich mich gerne überraschen, was mich hier erwarten wird.

10. und 11. Januar

1.) Ben is back 

Auch Julia Roberts viel mir in letzter Zeit nicht negativ, sondern eher gar nicht auf (wobei ich zugeben muss, dass ich „Wunder“ noch immer nicht gesehen habe). Aber mit diesem Drama rund um einen Sohn, der zu Weihnachten plötzlich wieder auf der Türschwelle steht, hat sie es geschafft sich wieder in mein Blickfeld zu spielen.

2.) Loro – Die Verführten

Ich bin mir sicher, dass dieser Film bereits letztes Jahr in einer meiner Vorschauen zu finden war – nerven euch diese Terminschiebereien der Verleiher auch immer so – aber wer weiß, vielleicht kommt diese bitterböse italienische Satire über Silvio Berlusconi ja tatsächlich endlich auch zu uns in die Kinos…ich drücke mal dezent optimistisch die Daumen.

3.) Robin Hood

Obwohl der Film von US-Kritikern bisher vollkommen in der Luft zerrissen wird, möchte ich mir dennoch anschauen, ob Egerton und Foxx gemeinsam mit Regisseur Bathurst tatsächlich so einen Schmonzes produziert haben.

17. und 18. Januar

1.) Glass

Wer hätte gedacht, dass sich dieser Film nicht nur auf meiner Liste wiederfindet, sondern sogar zu meinen meisterwarteten Filmen des Jahres zählt. Während ich über die meiste Zeit der Lauflänge von Split noch mit mir gehadert hatte, ob der Film neben den außerordentlichen schauspielerischen Leistungen tatsächlich als gelungen bezeichnet werden konnte, riss die finale Enthüllung das Ruder für mich plötzlich herum und stellte das bisher Gesehene in ein ganz neues Licht. Dann folgte der erste Trailer zu Glass und meine Neugier stieg in schier unermessliche Sphären.

2.) Maria Stuart 

Eigentlich würde es reichen, hier lediglich die zwei Namen der Hauptdarstellerinnen, Robbie und Ronan, anzuführen. Aber der Film scheint nicht nur grandios besetzt, sondern schaut auch noch verdammt gut aus und erzählt eine Geschichte rund um Macht und Intrigen – was will man mehr!

3.) Der Spitzenkandidat 

Auch hier reichen zwei Worte: Biopic und Jackman, um mein Interesse zu wecken. Und zugegebenermaßen weiß ich ansonsten auch tatsächlich nicht viel über die Geschichte des amerikanischen Politikers Gary Hart…aber ich lasse mich gerne überraschen.

24. und 25. Januar

1.) The Favourite 

Ein weiteres Kostümdrama, welches sich um Macht und Intrigen dreht, allerdings dank seines bitterbösen Humors in eine andere Kerbe schlagen dürfte als „Maria Stuart“.

2.) Webcrasher – Chaos im Netz 

Nur um alle Zweifel auszuräumen, ja, hinter diesem Titel verbirgt sich tatsächlich die Fortsetzung des Animationsüberraschungshits „Ralph reicht’s“. Doch während der erste Teil den Charme der Arcade-Spiele auf sehr neue und kreative Weise eingefangen hat, transportiert der Nachfolger die beiden Hauptfiguren aus Teil 1 nun geradewegs ins Internet. Ob das neue Abenteuer mit genauso viel Witz und Liebe zum Detail daherkommt wie sein Vorgänger, werde ich mir dann in drei Wochen anschauen.

3.) Beautiful Boy 

Und ein weiteres Drama hat es geschafft sich einen Platz in dieser Liste zu sichern. Carell, der inzwischen ausreichend bewiesen hat, dass er auch ernsthafte Rollen ohne Probleme spielen kann, und Chalamet, der für mich seit „Call me by your Name“ einer der neuen Sterne am Hollywood-Firmament ist, verkörpern hier ein Vater-Sohn-Gespann, dass versuchen muss mit der Drogensucht des Sprösslings umzugehen.

Außerdem erwähnenswert:

  • Polaroid – 10.1.
  • Kalte Füße – 11.1.
  • Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers – 18.1.
  • Fahrenheit 11/9 – 18.1.
  • Creed 2 – 25.1.
  • Plötzlich Familie – 31.1.

Quelle: www.skip.at


Und das war sie mal wieder, meine Vorschau auf den kommenden Kinomonat, und ich muss sagen, die berüchtigte Oscar-Season startet schon mal ganz vorzüglich, wodurch die Hoffnung geschürt wird, dass das kommende Kinojahr ebenso gut werden könnte, wie das vergangene – drücken wir mal die Daumen. Wer sich übrigens wundert, dass Creed 2 lediglich bei den Erwähnungen gelandet ist, dem sei hier verraten, dass die Rocky-Reihe eine meiner Achillesversen ist, denn ich habe tatsächlich noch keinen Teil des Franchise gesehen (und ich meine wirklich noch nicht einen einzigen Teil!).

Bevor ich mich für diesmal verabschiede, interessiert es mich natürlich auf welche Filme ihr euch denn so im Januar freut? Schreibt es mir doch in die Kommentare!

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

18 Kommentare zu „Meine Kinovorschau für den Januar 2019

Gib deinen ab

    1. Ich weiß nicht, irgendwie ist die Kombi aus Januar und Horrorfilm immer so eine Sache…aber wer weiß, vielleicht geb ich dem Film ja doch auch eine Chance 😉

      Kann ich verstehen, manche Filme schaut man einfach nur mehr, weil man sich die bisherigen Teile der Reihe auch angeschaut hat 😉

      Gefällt mir

    1. Ja, mich interessiert er eh nicht wirklich aber ich dachte ich schreib ihn mal zu den erwähnenswerten weil ich weiß, dass da sicher viele Familien ein Auge drauf haben werden.

      Auf Godzilla freu ich mich auch schon sehr aber auf den müssen wir ja leider doch noch eine ganze Zeit warten….wobei, so wie die Zeit einem immer durch die Finger rinnt ist der Mai sicher schneller da als uns allen lieb ist 😉

      Gefällt mir

      1. Stimmt, und bei mir noch mit ein paar anderen Kinofilme auf die ich mich unglaublich freue…mehr davon gibt’s dann in den folgenden Kinovorschauen 😉

        Gefällt mir

  1. Auf The Favorite bin ich schon sehr gespannt. Bildlich hat mich das ziemlich an Peter Greenaway und an Kubricks „Barry Lyndon“ erinnert. Außerdem ist der Cast auch ganz ausgezeichnet.

    Gefällt 1 Person

    1. Stimmt, erinnert wirklich rein von der Aufmachung her etwas an Barry Lyndon…und kommt bisher ja auch hervorragende bei Kritikern und Publikum an…einen der Damen wird sich wahrscheinlich eh den Oscar holen können.

      Gefällt mir

  2. Ach ja, Creed 2 kommt hierzulande ja erst im Januar. Ich konnte den glücklicherweise schon sehen und wenn man die Vorgänger mochte, bekommt man hier einen sehr schönen Abschluss der ganzen Rocky Saga geboten. Damit finde ich von 8 Filmen nur einen schwach (den 5.) und das ist wahrlich keine schlechte Quote.

    Gefällt 1 Person

    1. Cool, wo konntest du den denn schon sehen?
      Wie gesagt, Rocky ist so ein bisschen mein Schwachpunkt aber vielleicht schaff ich es dieses Jahr ja endlich mal dieses Versäumnis ein wenig nachzuholen

      Gefällt mir

    1. Dachte ich mir fast…hab ihn auch nur zu den erwähnenswerten Filmen gegeben weil ich weiß, dass es echt viele Horrorfans da draußen gibt.

      Die Frau des Nobelpreisträgers interessiert mich auch sehr aber der kommt bei uns erst im Februar in die Kinos

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: