Filmvorschau 2019 – Auf diese 30 Filme freue ich mich am meisten

Hallo ihr Lieben,

nachdem sich mein doch sehr ausführlicher Jahresrückblick seinem Ende entgegen neigt (nur mehr ein paar wenige Podcast-Episoden stehen noch aus), möchte ich mich heute mal an eine Vorschau für das Kinojahr 2019 machen. Dafür habe ich die unterschiedlichsten Quellen zu Rate gezogen und mir jene 30 Filme herausgesucht, deren Sichtungen ich nicht mehr erwarten kann. Anders als im Vorjahr habe ich die Filme allerdings nicht nach eigener Wertung gerankt, sondern folge bei der Reihenfolge den vermeintlichen Startterminen. Eines sei noch kurz erwähnt, nachdem größere Produktionen für gewöhnlich ein umfangreicheres Marketing spendiert bekommen, ist es nur logisch, dass sich in so einer Aufstellung vermehrt Blockbuster ansammeln, da ich von vielen kleineren Starts einfach noch nichts gehört habe. Zum Glück gibt es für solche Indie-Perlen dann ja auch immer meine monatlichen Kinovorschauen. Nachdem die Liste doch recht ansehnliche Ausmaße angenommen hat, werde ich außerdem nur sehr wenig zu den einzelnen Starts schreiben. PS.: Meine Top 10 habe ich mit Sternchen für euch markiert 😉 .
Aber nun genug der einleitenden Worte und fangen wir einfach mal mit jenem Monat an, der schon wieder halb vorbei ist…


Januar:

1.) Glass*

Der Abschluss einer Trilogie, von der niemand geglaubt hatte, dass wir sie noch zu sehen bekommen würden und hoffentlich eine weitere Rückkehr Shyamalans zu alter Form.

2.) Maria Stuart 

Period-Piece, Biopic, Soirse Ronan, Margot Robbie – wer da noch nicht angefixt ist, dem kann ich auch nicht helfen.

3.) The Favourite*

Wohl eines der skurrilsten Period-Pieces aller Zeiten und eine bitterböse Satire, rund um Macht und Intrigen.

Februar:

4.) Green Book

Viel größere Wellen kann man wohl als kleines Biopic kaum schlagen und mit Namen wie Mortensen und Ali ist das wohl auch kein Wunder.

5.) The LEGO Movie 2

Ob die Fortsetzung des äußerst unterhaltsamen Überraschungserfolgs aus 2014 mit dem ersten Teil mithalten kann, wird sich wohl erst noch zeigen müssen.

6.) Vice – Der zweite Mann* 

Christian Bale spielt Dick Cheney und Sam Rockwell George Bush? – Immer her damit!

März: 

7.) Captain Marvel*

Nennt mich ruhig ein Fangirl, aber der erste Film des MCU mit weiblicher Superheldin in der Hauptrolle dürfte nicht nur ein toller Film werden, sondern auch wichtige Weichen für die Zukunft des Franchise legen.

8.) Beale Street 

Den Hype auf diesen Film verdanke ich meinem Abo des „Empire Magazine“ und ich hoffe, er ist auch nur halb so gut, wie dort angedeutet.

9.) Willkommen in Marwen 

Die ersten Reaktionen fallen wohl eher bescheiden aus aber der Trailer spricht mich so sehr an, dass ich mir selbst ein Bild von dem Film machen will.

April:

10.) Wildlife

Gyllenhaal und Mulligan vor, Dano hinter der Kamera, das ganze dann noch auf einem Buch basierend und es kann doch eigentlich gar nicht mehr so viel schief gehen bei diesem Drama.

11.) Avengers: Endgame*

Wie könnte dieser Film nicht auf meiner Liste sein, denn eines ist klar, ich zähle bereits die Tage bis ich endlich erfahre, was nach dem erschütternden Infinity War als nächstes auf uns zukommt.

12.) Ein letzter Job

Hier sind so viele Altmeister der Schauspielkunst unter einen Hut gebracht (allen voran Michael Caine), dass ich gar nicht anders kann, als gespannt zu sein, was uns diese Mischung aus Krimi und coolen Sprüchen so zu bieten hat.

Mai:

13.) Ad Astra

Über diesen Film weiß ich eigentlich nur, dass Brad Pitt wohl einen Astronauten spielt, und dass der Film wohl zu einem meiner Lieblingsgenres zählt, nämlich dem Science Fiction Genre.

14.) Rocketman

Auch wenn ich nicht der größte Elton John Fan bin, so interessiert mich diese biographische Verfilmung mit Egerton in der Hauptrolle doch sehr.

15.) John Wick: Parabellum* 

Eine meiner liebsten Action-Reihen überhaupt stellt die John Wick Saga dar, die mit diesem Teil zu ihrem vorläufigen Höhepunkt gebracht werden soll.

16.) Godzilla 2

Zwar konnte mich der erste Film nicht so packen aber der zweite verspricht mehr von genau jenem Element, welches im vorherigen zu kurz kam: den Monstern.

Juni:

17.) X-Men. Dark Phoenix

Die meisten mögen nichts mehr mit dem X-Men Franchise anzufangen wissen, aber ich bin nach wie vor gehypt – vielleicht auch weil ich den Vorgänger deutlich besser fand als die meisten.

Juli:

18.) Spider-Man: Far from Home* 

Gerade erst habe ich den ersten Trailer zu dem Film gesehen und ich muss sagen, ich bin begeistert, denn der Film scheint erneut ins Schwarze zu treffen.

19.) Der König der Löwen 

Drei Realverfilmungen von ihren Zeichentrickklassikern bringt Disney 2019 auf den Markt, richtig neugierig macht mich aber nur die neue CGI-Variante des König der Löwen – vielleicht auch deswegen weil „Dumbo“ und „Aladdin“ nie zu meinen liebsten Zeichentrickfilmen zählten.

August:

20.) Once Upon A Time…in Hollywood*

Eigentlich würde der Name Tarantino allein bereits reichen, um den Film auf diese Liste zu katapultieren aber jeder der sich einmal den Cast durchliest wird verstehen, warum ein halbes Jahr einfach eine viel zu lange Zeit ist.

21.) New Mutants

Ja, dieser Film wird ständig weiter nach hinten verschoben und ja, das ist normalerweise kein gutes Zeichen, aber eine Horrorversion des X-Men Franchise weckt einfach mein Interesse.

September:

22.) It – Chapter 2* 

Die erneute Verfilmung des King-Klassikers löste nicht nur bei mir Jubelschreie aus, denn die neue Adaption wusste auf ganzer Linie zu überzeugen. Der zweite Teil wurde mit einem tollen Cast besetzt und als Regisseur durfte erneut das Mastermind hinter Teil 1 ran – bessere Voraussetzungen gibt es somit nicht für das Gelingen dieses Projekts.

23.) Gut gegen Nordwind

Diese kreativ erzählte Liebesgeschichte des Autors Daniel Glattauer zählt zu einem der besten Bücher, die ich je in diesem Genre gelesen habe. Die Verfilmung könnte zwar ob des einzigartigen Erzählstils herausfordernd sein aber, wie das auf dem Buch basierende Theaterstück mit Bravour bewies, sicher nicht unmöglich.

Oktober:

24.) Joker 

Ja, dieser Film könnte mächtig in die Hose gehen, aber Phoenix als bester Batman-Schurke aller Zeiten kann ich mir einfach nicht entgehen lassen.

November: 

Dezember: 

25.) Jumanji 2 

Eigentlich müsste hier Jumanji 3 stehen, denn der Erfolgshit aus dem Jahr 2017 war bereits eine Fortsetzung, aber naja, sei es drum – auf jeden Fall freue ich mich auf ein weiteres abgedrehtes Abenteuer mit The Rock, Hart und Black.

Ohne fixen Starttermin: 

26.) The Hate U Give

Auch hier ist es Empire zu verdanken, dass sich dieses Drama auf meiner Liste befindet.

27.) Can you ever forgive me?*

Nachdem ihre letzten beiden Filme „How to party with Mom“ und „The Happytime Murders“ nicht sonderlich gut angekommen sind, dürfte hier McCarthys bisher beste Performance in ihrem bisher vielleicht besten Film auf den Zuschauer warten.

28.) The Sisters Brothers 

Eigentlich bin ich kein besonderer Fan des Western-Genres aber alles was ich bisher so über den Film gehört habe, steigert meine Neugierde.

29.) Zombieland 2 

Wer weiß, ob die Gerüchte tatsächlich war sind, aber angeblich soll 2019 doch tatsächlich die Fortsetzung zu der äußerst gelungenen Zombie-Komödie „Zombieland“ erscheinen – angeblich kehren sogar einige der Darsteller aus dem ersten Teil wieder zurück.

30.) White Boy Rick

Biopics zählen zu meinen liebsten Filmgenres und die Geschichte wie ein 15-Jähriger zu einem Drogenboss und FBI-Spitzel werden konnte, hört sich einfach unglaublich an.

Quelle: www.skip.at

Und das waren sie, die 30 Filme auf deren Sichtungen ich mich im Jahr 2019 am meisten freue. Ich muss ja sagen, dass mir das Jahr 2019 bisher auf dem Papier ausnehmend gut gefällt, denn ich hätte locker auch eine Top 40 erstellen können. Dem ein oder anderen mag aufgefallen sein, dass ein ganz großer Blockbuster auf dieser Liste fehlt, die Rede ist natürlich von Star Wars Episode 9, aber keine Sorge, hierbei handelt es sich um keinen Fehler meinerseits, sondern um eine ganz bewusste Entscheidung, denn tatsächlich reizt mich jeder Film auf dieser Liste mehr als das nächste Star Wars Abenteuer; anschauen werde ich es mir ziemlich sicher trotzdem, so wie viele andere der Filme, die es nicht auf diese Liste geschafft haben.

Und nun folgt wieder die obligatorische Frage an euch: Auf welche Filme freut ihr euch denn im kommenden Jahr? Zählt ihr bereits sehnsüchtig die Tage bis zu eurem Favoriten?
Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar mit euren Gedanken zum Filmjahr 2019.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

12 Kommentare zu „Filmvorschau 2019 – Auf diese 30 Filme freue ich mich am meisten

Gib deinen ab

  1. Bei mir ganz oben stehen „Godzilla 2“ und „The Irishman“ (Scorsese-Mega-Projekt auf Netflix). Sonst rettet Tarantino eh das Filmjahr 2019 🙂

    Star Wars 9… Ich hoffe auf ein halbwegs gelungenes Ende und keine Vollkatastrophe.

    Gefällt 1 Person

    1. Die Netflix-Projekte hab ich hier mal außen vor gelassen weil man da meist ja erst relativ zeitnah erfährt, was denn nun wirklich kommen wird…aber auf The Irishman freu ich mich natürlich auch schon sehr…ebenso auf den am Freitag erscheinenden Polar und den im Frebruar anlaufenden Velvet Buzzsaw.

      Ich muss sagen, dass ich noch nie ein wirklich großer Fan des Star Wars Franchise war und auch die bisherigen neuen Episoden trugen nicht gerade dazu bei, dass mein Herz nun höher schlagen würde für die Reihe. Insofern werd ich mir Episode 9 zwar ziemlich sicher im Kino anschauen, erwarte aber eigentlich nichts und fiebere ihr auch nicht entgegen.

      Gefällt mir

  2. Hyvää iltää, Mara
    Für mich enthält ‚Unbreakable‘ wohl eine der überzeugensten Szenen eines Heldenkampfes gegen das Destruktive; wenn Dunn den Mann in Orange im Würgegriff hält. Kein Pathos des exakt choreografierten Superhelden-Kampfs. David Dunn läßt den Gewalttäter schlicht nicht los. Und dennoch ringt man/frau zusammen mit ihm. Den Kontrapunkt bildet dabei, wie Dunn zuvor nur durch die Kinder befreit werden konnte, der Held wie Phönix dann aus dem Wasser steigt. Beide Aspekte (der Figur) aneinander gelegt durch die Musik von James Newton Howard.
    Bei ‚Glass‘ schießen derzeit die Reviews in alle Richtungen davon. Von meisterlich bis gewollt.

    ‚Mary Queen Of Scots‘ & ‚The Favourite‘ zeigen auf jeweils eigene Weise wie Macht sich in die Seele frißt. Ersterer mit den klassischen Mitteln des großen Theaters. Letzterer mit der Psychologie des Kammerspiels.

    Gelegentlich würde man/frau ja Filme gerne vor der Selbstherrlichkeit einer Preisjury in Schutz nehmen… ‚Green Book‘ hat die Eitelkeiten der Hollywood Foreign Press Association wahrlich nicht verdient.

    Marvel hat wieviele Jahre & vieviele Comic-Filme gebraucht, um der ersten Superhelding einen eigenen Film zu geben?! 😎

    Anmerkenswert, daß ‚Black Panther‘ ein besseres Drama ist, als ein Film wie ‚The Hate U Give‘. 🤔

    Quentin Tarantino war noch nie mein Fall… 🙂

    Ein, zwei mögliche Indi-Perlen könnte ich noch in spielerische Erwägungen bringen:
    ‚Don’t Come Back From The Moon‘ & ‚Adult Life Skills‘

    bonté

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Robert,
      nachdem ich die letzten Tage die Kommentare mal wieder sträflich vernachlässigt habe, folgt heute doch noch eine Antwort…entschuldige, dass sie so lange auf sich warten ließ.

      „Unbreakable“ ist für mich eindeutig der beste Film dieser unerwarteten Trilogie, wobei ich sagen muss, dass „Glass“ bei mir nach einer zweiten Sichtungen einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen konnte als nach der ersten. Insofern könnte es mir bei diesem Film so ähnlich gehen wie bei „The Village“, nämlich, dass er mir mit jeder Sichtung besser gefällt.

      Was Marvel angeht so kann ich nur sagen, sie brauchten dafür eindeutig zu lange…wobei sich alle Studios bei diesem Thema bisher nicht gerade mit Ruhm bekleckern, denn die Superheldinnen-Filme kann man noch locker an einer Hand anzählen.

      Danke für die Tipps…werd mal schauen, ob diese Indie-Perlen auch den Weg zu uns nach Graz finden 😉

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  3. „The Hate U Give“ kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen. „Green Book“ fand ich auch super. Die Realverfilmungen von Disney lassen mich ziemlich kalt, aber die Filme aus dem MCU freu ich mich dagegen sehr. Für diesen Monat steht „Colette“ und „The Favourite“ noch auf meiner Liste.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hoffe mal, dass The Hate U Give auch tatsächlich noch in die österreichischen Kinos kommt…der hatte nämlich eigentlich schon ein Release-Datum das aber aus irgendeinem Grund plötzlich wieder verschwunden ist. Hier zu Lande meist kein gutes Zeichen.
      Colette schau ich mir vielleicht auch noch an aber mal schauen, ich hab in dem Monat leider eigentlich nur wenig Zeit für Kinobesuche und da muss man dann schon Prioritäten setzen 😉

      Gefällt mir

      1. Weil im Buch durch die Erzählstruktur nachträglich erklärt wird wie die Kids Es damals besiegen konnten. Im Film wissen wir das alles schon. Deswegen befürchte ich der zweite Teil könnte recht langweilig werden

        Gefällt 1 Person

      2. Aha, verstehe…das ist dann natürlich wirklich eine massive Änderung im Vergleich zum Buch (hab das leider noch nie gelesen). Ich mache mir vor allem Sorgen weil ich bereits bei den TV-Filmen fand, dass der zweite Teil im Vergleich zum ersten deutlich nachgelassen hatte…aber wie gesagt Cast und Regisseur lassen mich doch auf eine positive Überraschung hoffen 😉

        Gefällt 1 Person

  4. Meine Liste der Filme auf die ich mich freue ist etwas überschaubarer:

    Avengers 4
    Captain Marvel
    Brightburn
    Hellboy
    Spider-Man: Far From Home
    Shazam!
    X-Men: Dark Phoenix
    New Mutants
    Joker
    Godzilla 2
    Aladdin
    Lion King
    Meisterdetektiv Pikachu
    ES 2
    Friedhof der Kuscheltiere
    Pets 2
    Conjuring 3
    Angry Birds 2
    Dragon Ball Super: Broly
    Once A Upon a Time in Hollywood

    😄

    Ich wette viele Filme werden zufällig folgen. 😋

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: