Kinofilme Februar 2019 – Mein persönliches Ranking

Hallo zusammen,

mal wieder ist mir beim Verfassen dieses Beitrages eines aufgefallen, im Vergleich zu den aufgezählten Filmen in meiner Vorschau fallen die tatsächlichen Kinobesuche immer relativ gering aus. Von 12 Neustarts die mein Interesse wecken konnten, habe ich gerade einmal 6 im Februar auf der großen Leinwand begutachtet. Dafür freut es mich außerordentlich, dass ,wie bereits im Vormonat, nicht eine einzige echte Enttäuschung darunter war. Außerdem habe ich es in diesem Monat geschafft, für alle Filme im Vorhinein bereits ausführliche Rezensionen zu verfassen, zu denen ihr jeweils über einen Klick auf den Titel gelangt. Aber nun genug der einleitenden Worte, fangen wir wie üblich mit dem letzten Platz an.


Das solide bis starke Mittelfeld:

Platz 6 – The Mule

Auch wenn der Film handwerklich gut gemacht ist und es beeindruckend ist, dass Eastwood in dem Alter noch Hauptrolle und Regie übernimmt, konnte mich der Film einfach nicht so ganz überzeugen. Die Charaktere ebenso wie die Dialoge wirken teilweise einfach zu konstruiert, die Geschichte endet mit einem frag- und merkwürdigen Happy End und alles in allem hinterlässt der Streifen einfach keinen bleibenden Eindruck.

Platz 5 – Alita: Battle Angel 

Zwar bekommt der Film eine ganz gute Mischung aus unterschiedlichen Genre-Elementen zustande, aber leider wirkt vieles von der Geschichte einfach zu abgekupfert und das Ende zu hin getrimmt auf eine allfällige Fortsetzung, als dass sich der Film einen Platz weiter oben in diesem Ranking ergattern könnte.

Platz 4 – The LEGO Movie 2

Einfach alle Gags und kreativen Ideen des grandiosen Teils nehmen und die Fortsetzung damit vollkommen überladen, hat noch nie wirklich zum Erfolg des Sequels geführt und tut es auch in diesem Fall nicht. Zwar finden sich auch in diesem Film wieder ein paar gute Lacher aber alles in allem kommt er einfach nicht an seinen Vorgänger heran.

Platz 3 – Drachenzähmen leicht gemacht 3

Auch dieser Film orientiert sich nach meinem Geschmack ein bisschen zu wenig an seinem Vorgänger und vergisst dabei zu oft sich geschichtlich oder auch thematisch von diesem abzuheben. Allerdings bietet das Ende einen wirklich schönen Abschluss der Trilogie, die Animationen sind abermals der Wahnsinn und nachdem der zweite Teil hervorragend war, ist diese Soft-Copy natürlich auch sehr sehenswert.

Meine Highlights: 

Platz 2 – Happy Death Day 2 U

Das Fortsetzungen ab und an auch großartig funktionieren können beweist dieses Sequel. Während die Horrorelemente deutlich in den Hintergrund getreten sind, wurde dafür kräftig an der Humorschraube gedreht und eine spannendes Gimmick, multiple Dimensionen betreffend, dem ohnehin schon interessanten Zeitschleife-Element hinzugefügt.

Platz 1 – Green Book

Von vielen regelrecht in der Luft zerrissen, erst recht seit seinem Oscar-Sieg, kann ich viele der Kritikpunkte nicht wirklich nachvollziehen. Denn für mich ist der Film ein ganz besonderer Feel-Good-Movie, der es schafft auf sehr subtile Art und Weise sehr ernste Themen aufzugreifen ohne sie plakativ in den Vordergrund zu schieben, dessen Intention es ist die Geschichte einer Freundschaft zu erzählen, die trotz aller Widrigkeiten erblüht und ohne den Vorschlaghammer auszupacken ein Plädoyer für mehr Toleranz hält.


Und das waren sie auch schon, die sechs Filme die ich im Februar im Kino gesehen habe. Habt ihr vielleicht auch den ein oder anderen davon gesehen? Oder habt ihr vielleicht den ein oder anderen gesehen, den ich auf jeden Fall noch nachholen sollte? Schreibt es mir doch in die Kommentare.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Kinofilme Februar 2019 – Mein persönliches Ranking

  1. Ich war im Februar nur im schrecklichen Nobody’s Fool. Den hab ich in ner Sneak vorgesetzt bekommen. Muss einige nachholen, unter anderem Green Book. Alita wollte ich vielleicht gucken, aber da bin ich noch unentschlossen.

    Gefällt 1 Person

    • Den hab ich gleich gar nicht auf dem Radar, um solche Sachen mach ich prinzipiell einen großen Bogen…und da mein Stammkino schon ewig keine Sneak mehr hatte, laufe ich auch nicht Gefahr zufällig in so etwas hinein zu geraten 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.