*Extrablatt* – Diagonale’19: Freitag 22.3. – Social Networking muss auch mal sein

Hallo zusammen,

mein dritter Tag bei der Diagonale lief eher ruhig und entspannt ab. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen im Presse-Sichtungsbereich ein paar Streifen aus der Kategorie Kurzfilm nachzuholen, aber nachdem alle Monitore trotz des herrlichen Wetters belegt waren, wurde dieser Plan vereitelt. Dafür traf ich zufällig meinen lieben Kollegen Daniel von „Film plus Kritik“ und wie das unter Schreiberlingen so ist, bei einem Kaffee (oder auch einem Radler) lässt es sich hervorragend über das Festival und dessen Filmauswahl plaudern. Doch dann hieß es sich wieder loseisen, so anregend die Unterhaltung auch war, denn Filme wollten gesichtet werden.

Im Zuge des diesjährigen historischen Specials „Projizierte Weiblichkeit(en)“ habe ich mir am Nachmittag dann erst mal „In 3 Tagen bist du tot“ angeschaut – eine ausführliche Rezension zu dem Film, samt einiger Gedanken zu dem Special an und für sich, wird demnächst sowohl auf „Film plus Kritik“ als auch hier erscheinen.

© Filmladen Filmverleih

Danach war es aber auch schon wieder Zeit sich auf den Weg zum KIZ Royal zu machen, wo das Screening des Dokumentarfilms „You only die twice“ stattfand. Der erste von mir im Zuge dieses Festivals gesichtete Dokumentarfilm war sogleich einer der besten Dokumentarfilme, die ich je gesehen habe. Das liegt einerseits an der unglaublichen Geschichte, andererseits aber auch an der hervorragenden Inszenierung. Auch hier folgt eine ausführliche Besprechung in Kürze. Das anschließende Gespräch mit Filmemacher Yaïr Lev und Historiker Niko Hofinger gab äußerst interessante Einblicke in die Entstehung des Films und die beinahe schon wahnwitzige Suche nach der Wahrheit.

Nach diesem grandiose Filmerlebnis, hieß es dann erst einmal die Batterien bei einem gemütlichen Essen wieder aufladen, bevor es mit den anwesenden Kollegen von „Film plus Kritik“ am Abend noch ein Trankerl in die Stadt ging. Etwas spät fiel ich dann erneut mit einem wohligen Gefühl ins Bett.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Klappe!

Das Filmmagazin

Outdoor, Gesundheit, Genuss

Doris erlebt. Doris reist. Doris liebt die Berge und die Fotografie. Doris ist sensibel und lacht gerne. Doris mag Musik und Kultur. Doris geht gerne zu Fuss. Doris mag die pure Natur. Doris genießt Momente. Doris isst. Doris beschäftigt sich mit Gesundheit und Fitness. Doris liebt die Stille aber auch die Bewegung. Doris steht auf das Besondere einfache aber auch auf das luxuriöse. Doris zeigt euch ein Stückchen von der Welt aus ihrer Sicht. Seid ihr bereit?

Der FilmBlogCast

Drei Filmfreunde und -Blogger sprechen über ihr liebstes Hobby - und lassen nebenbei auch noch die Tonaufnahme laufen.

Wermi's Worte Filmblog

Hier gibt es Analysen, Reviews, Kritiken oder auch Essays von mir zu allem aus der Filmwelt!

Ecce homo

Siehe, der Mensch

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Der Filmkürbis

Schamlos subjektive Filmkritiken

%d Bloggern gefällt das: