SCI-FI – 150 Exploitationfilme von AKTION MUTANTE bis ZETA ONE

© Damian Martinez; Alina Sommer

Hallo zusammen,

Damian Martinez, Autor des wohl amüsantesten Streifzugs durch den Zombiefilm der Literaturgeschichte, hat sich erneut hinter seine Tastatur geklemmt und beschert uns Cinephilen die nächste Wanderung, diesmal durch den Exploitationfilm, oder besser gesagt, durch eine der Unterkategorien, nämlich den Sci-Fi Exploitationfilm. Und eines sei schon einmal vorweg verraten, der Autor hat nichts von seiner Spritzigkeit verloren.

Denn auch in seinem zweiten Werk bietet Herr Martinez einen umfassenden Blick auf ein Genre, welches zum größten Teil eher Belustigung hervorruft – und das in den meisten Fällen ganz zu Recht. Martinez beweist dabei nicht nur erneut sein profundes Wissen und sein Faible für das Abstruse, sondern ermöglicht es dem Leser durch sein schriftstellerisches Talent auch seine Leidenschaft für das Genre nicht nur nachzuvollziehen, sondern sie sogar mit ihm zu teilen. Dabei leugnet er nie die zumeist überspitzen und lächerlichen Elemente dieser Filme, sondern lädt viel mehr dazu ein diese zu feiern.
Die Unterteilung der imposanten Anzahl von 150 Filmen findet dabei nicht chronologisch, sondern nach Themen geordnet statt. In 7 Kapiteln verpackt der Autor hier nicht nur schön übersichtlich, sondern auch ziemlich kreativ die unterschiedlichen Spielarten des Genres – so kann man im Inhaltsverzeichnis neben einem Kapitel mit dem Namen „Rip-Offs“ auch Wortschöpfungen wie „Sexploitation“, „Teensploitation“ und „Spacesploitation“ entdecken, welche die Aufmerksamkeit des Lesers erregen und bereits auf den ersten Blick beweisen, dass hier wirklich für jeden was dabei ist. Die beigefügten Bilder sind eine nette Auflockerung und wecken meist das sofortige Interesse an einer Sichtung des zugehörigen Films. Die Filmübersicht nach jedem Kapitel ebenso wie der am Ende angefügte Index bieten schließlich eine leserfreundliche Überschaubarkeit und laden so zum abermaligen Entdecken ein. Da sich hier wirklich ein potenzielles „Guilty Pleasure“ an das nächste reiht, findet sich ausreichend Material für viele unvergessliche Abende mit ein paar Freunden, ein paar Bierchen und jeder Menge Lachanfällen.

Alles in allem liefert Damian Martinez mit seinem zweiten Werk aus der Reihe „Beyond Mainstream“ ein weiteres Must-Have für alle Genrefans und solche, die es noch werden wollen. Mit seinem schonungslos ehrlichen Blick, seiner spürbaren Leidenschaft und einer gehörigen Portion Augenzwinkern entführt er den Leser dabei auf die nächste gemeinsame Reise durch ein Stück Filmgeschichte.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “SCI-FI – 150 Exploitationfilme von AKTION MUTANTE bis ZETA ONE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.