Meine Kinovorschau für den September 2019

Hallo zusammen,

leider bin ich nicht dazu gekommen diesen Beitrag vor meinem Urlaub vorzubereiten, weshalb er ein wenig später als gewöhnlich erscheint. Da wir uns aber gerade erst am Ende des ersten Startwochenendes befinden, können die hier aufgeführten Filme ja dennoch bei Interesse ohne Probleme von euch auf der großen Leinwand bewundert werden. Fangen wir deswegen gleich mal mit dem ersten Startwochenende an…


6. September

1.) ES Kapitel 2 

Tatsächlich habe ich den Film schon gesehen (auf meine ausführliche Rezension werdet ihr allerdings noch ein paar Tage warten müssen 😉 ) und soviel sei verraten, wer den ersten Teil mochte, der wird auch hier seinen Spaß haben, denn die Darsteller machen allesamt einen hervorragenden Job, einige der „schrägeren“ Elemente des Buches wurden verändert und Pennywise treibt weiterhin schaurigen „Schabernack“.

2.) Hot Air

Auch im deutschsprachigen Raum gibt es die Redewendung „der verbreitet doch nur heiße Luft“, bezeichnend also, dass dieser Film über einen rechts-konservativen Talkshow-Master, dessen Wertesystem durch seine Nichte gehörig auf den Kopf gestellt wird, unter dem Titel „Hot Air“ in den Kinos anlaufen wird.

3.) Lillian

Eine Geschichte, die sich so unglaublich anhört, dass sie eigentlich nur wahr sein kann: eine Frau macht sich eines Tages zu Fuß auf den Weg quer über den Globus, um wieder nach Hause zu kommen. Bisher sind die Stimmen zu dem Film ja durchwegs positiv, weshalb ich vielleicht auch mal einen Blick riskieren werde – auch wenn die Chance für eine Kinosichtung eher schlecht stehen, da der Film bisher nicht im Programm meines Stammkinos aufgetaucht ist.

4.) Der Honiggarten 

Leider sehen sich gleichgeschlechtliche Paare auch heute noch mit Anfeindungen konfrontiert, wie brisant die Lage allerdings in den 50ern in einem kleinen Dorf in Schottland gewesen sein muss, kann man sich heute wohl nur mehr schwer vorstellen, und dennoch folgt der neue Film von Annabel Jankel genau dieser Prämisse. Ob es der Regisseurin dabei gelingt den richtigen Ton zu treffen und ein Abdriften ins Melodrama zu vermeiden, wird sich dann bei der Sichtung zeigen.

13. September

1.) Gut gegen Nordwind

Wirklich authentische Liebesgeschichten gibt es in Film und Literatur seltener als man meinen würde, doch Daniel Glattauer ist dieses Kunststück mit seiner modernen Interpretation des Briefromans 2006 vortrefflich gelungen. Wie die deutsche Regisseurin Vanessa Jopp den Text nun auf die große Leinwand bannen will, kann sich das geneigte Publikum dann in einer Woche in den Kinosäle anschauen – bleibt nur zu hoffen, dass es sich nicht um eine generische deutsche RomCom handelt, denn das hätte dieses wunderbare Buch wirklich nicht verdient.

2.) Wer 4 sind – Die Fantastischen Vier 

Okay, hier bedarf es einer kleinen Berichtigung, denn diese Doku über die deutsche Gruppe „Fanta 4“ startet nicht am 13. 9. in den heimischen Kinos, sondern wird als Special-Screnning am 15. 9. in vielen Kinos in Österreich gezeigt werden. Als jemand, der mit der Musik der kongenialen Spaßmacher groß geworden ist, ist der Film natürlich Pflicht.

3.) Nevrland 

Um ehrlich zu sein, weiß ich absolut nichts über diesen Film, außer der Tatsache, dass Josef Hader in einer Hauptrolle mitspielt, und frei nach dem Motto „Hader geht eigentlich immer“, reicht diese Tatsache bereits aus, um meine Neugierde zu wecken.

20. September

1.) Ad Astra 

Dieser Film ist für mich beinahe so etwas wie ein Überraschungsei, denn erst im Januar habe ich das erste Mal davon erfahren, dass so ein Film wohl in Produktion sein soll und plötzlich startet er auch schon in den heimischen Kinos. Und da er nicht nur großartige Schauspieler zu bieten hat, sondern die Geschichte auch noch zu einem meiner Lieblingsgenres, dem Science Fiction Genre, zählt, werde ich hier auf jeden Fall einen Blick riskieren.

2.) Angry Birds 2 

Zugegeben, der erste Film zu diesem vom Spielprinzip her relativ simpel gehalten App-Game war wahrlich kein Meisterwerk, und dennoch habe ich den Streifen rund um die kauzigen Vögel und die bösen Schweine damals unterhaltsamer gefunden als die meisten. Der zweite Teil wird wohl erneut nicht in die Annalen der Filmgeschichte eingehen aber wer weiß, vielleicht bietet er ja doch auch wieder kurzweilige Unterhaltung.

3.) Downton Abbey 

Hier nun meine großes Geständnis: ich habe noch nicht eine Folge dieser Serie gesehen. Aber nachdem eine Freundin von mir die Serie liebt und sonst niemand mit ihr ins Kino gehen würde, habe ich mich eben breitschlagen lassen, und so werde ich wohl durch diesen Film das ersten mal in Berührung mit der englischen Adelswelt kommen.

26. und 27. September

1.) Midsommar 

„Hereditary“ war für mich, trotz des etwas banalen Endes, einer der besten Horrorfilme, die ich seit langem gesehen habe. Da ist es natürlich klar, dass mich der neue Film von Regisseur Ari Aster ebenso ins Kino locken wird – auch wenn die Kritiken bisher ziemlich gespalten ausfallen.

2.) Der Distelfink 

Hier handelt es sich um eine Buchverfilmung mit Nicole Kidman und Ansel Elgort, deren Prämisse sich so eigen anhört, das mein Interesse augenblicklich geweckt war, als ich das erste Mal davon gelesen hatte – ein Junge der während eines Anschlags auf das Metropolitan Museum in New York ein Bild stiehlt – so etwas ließt man immerhin nicht alle Tage. Was der Film neben dieser spannenden Prämisse sonst noch so zu bieten hat, werde ich dann wahrscheinlich in drei Wochen auf der großen Leinwand zu sehen bekommen.

Weitere interessante Filmstarts: 

  • Diego Maradona – 6.9.
  • The Kitchen: Queens of Crime – 20.9.
  • Photograph – 20.9.
  • Sea of Shadows – 20.9.
  • Rambo: Last Blood – 20.9.
  • Everest: Ein Yeti will hoch hinaus – 26.9.
  • Systemsprenger – 27.9.
  • Ready or Not: Auf die Plätze, fertig, tot – 27.9.

Und das war sie auch schon, meine Liste jener Filmstarts, die mich im September in den Kinosaal locken könnten. Erfreulicherweise scheint sich mit dem Sommer eben auch das in diesem Jahr so schwerwiegende Sommerloch verabschiedet zu haben, weshalb die Liste in diesem Monat schon wieder einen ganz ansehnlichen Umfang aufweist. Und wie schaut es bei euch so aus? Welche Filmen könnten euch in diesem Monat zu einem Kinobesuch verleiten? Hinterlasst mir doch einen Kommentar.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

 

9 Gedanken zu “Meine Kinovorschau für den September 2019

    • Hatte fast befürchtet, dass der Film nie an das Buch rankommen kann, da sich dort viel vom Charme der Geschichte daraus ergibt, dass man lediglich den Schriftverkehr der beiden Protagonisten liest…eben wie bei einem Briefroman.

      Liken

    • Naja, wenn man Teil 1 nicht kennt, macht ein Gang ins Kino wirklich nur wenig Sinn…auch wenn 27 Jahre zwischen den Ereignissen der beiden Teile liegen, sind sie doch ziemlich eng miteinander verbunden. Bei uns läuft er zwar nach wie vor aber bereits seit dem ersten Tag immer nur einmal alle paar Tage und dann immer entweder erst so um 21 Uhr oder sogar noch später oder schon um 15 Uhr…das ist dann gar nicht so leicht den mal zu schauen, wenn man einen Job hat

      Gefällt 1 Person

  1. Es 2 wollte ich eigentlich gucken, aber den lass ich vermutlich doch aus. Ad Astra, Midsommar, Systemsprenger und Gut gegen Nordwind werden sehr wahrscheinlich geguckt und aus August möchte ich noch Late Night nachholen.

    Gefällt 1 Person

  2. Danke für deine Tipps.
    In „Es 2“ geht’s für mich Ende nächster Woche. Ich fand den ersten Teil schon sehr gelungen.
    Dass „Der Distelfink“ verfilmt wurde, war mir neu. Ich habe das Buch vor einigen Monaten gelesen und fand es super. Bin schon auf die Verfilmung gespannt.
    Liebe Grüße, Susanne

    Gefällt 1 Person

    • Gerne doch 😊. Also wenn du Teil 1 gemocht hast, wird dir Teil 2 sicher auch gefallen…wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß im Kino.
      Ich schau mir mal den Film an und sollte der was können, werd ich wohl früher oder später auch mal in das Buch schmökern 😉.
      Liebe Grüße, Ainu

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.