„Suchers Welt: Film“ – Buchrezension

Hallo zusammen,

kennt ihr das auch, gegen Jahresende überkommt mich regelmäßig so eine Art Leserausch, in dem ich dann ein Buch nach dem anderen verschlinge. Und auch diese Jahr scheint dieser Rausch erneut einzusetzen, weshalb ich euch heute bereits die nächste Buchrezension präsentieren darf.

Erneut handelt es sich dabei um ein kleines aber feines Büchlein, diesmal mit „49 leidenschaftlichen und äußerst persönlichen Empfehlungen“, wie es der Autor selber beschreibt. Und was C. Bernd Sucher, seines Zeichens Professor für Theater-, Film-, und Fernsehkritik, da bereits auf dem Cover verspricht, das hält er auch.
So bekommt man schon bei dem Text zu der ersten Empfehlung deutlich zu spüren, dass es Sucher bei diesem Werk nicht darum geht, die filmhistorisch relevantesten Filme zu benennen, sondern dem interessierten Leser ein paar seiner absoluten Lieblinge zu präsentieren. Dies spiegelt sich auch in der sprachlichen Gestaltung der jeweiligen Texte wieder, die sehr genau darauf eingehen, welche Szenen sich dem Autor besonders ins Gedächtnis gebrannt haben. Und hier haben wir auch schon jenen kleinen Schönheitsfehler, der mich bei der Lektüre doch etwas gestört hat – denn hier wird teilweise gespoilert was das Zeug hält. Man könnte jetzt natürlich sagen, dass man bei einem sehr alten oder sehr  bekannten Film wohl kaum mehr von Spoilern reden kann, aber dennoch fand ich die Leichtigkeit, mit der hier in manchen Texten gar das komplette Ende vorweg genommen wird, nicht gerade berauschend, denn so wird einem ein wenig der Spaß daran genommen, all diese Szenen bei der ersten Sichtung zum ersten Mal zu erleben.
Da die Liste allerdings gespickt ist mit großen Namen, wie Scorsese, Tarantino, Almodóvar und Chaplin, sich zahlreiche Perlen darauf finden, und der Autor mit so einer spürbaren Leidenschaft diese Filme empfiehlt, kommt man über diesen kleineren Schönheitsfehler auch hinweg, und freut sich lieber bereist während der Lektüre auf die künftige Sichtung des Films.

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…


Die harten Fakten:

  • Originaltitel: –
  • Autor: C. Bernd Sucher
  • Anzahl der besprochenen Bücher: 49
  • Seitenanzahl: 206
  • Verlag: Droemer Knaur Verlag
  • ISBN: 978-3-426-27743-0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.