„21 Bridges“: Kritik zum Kinostart — Film plus Kritik – Online-Magazin für Film & Kino

Und wieder habe ich mich für „Film plus Kritik“ ins Kino begeben…diesmal um mir den Cop-Thriller „21 Bridges“ anzuschauen, der sich zwar deutlich an den Genre-Vorbildern orientiert, aber leider nie an diese heranreicht. Weshalb der Film meiner Meinung nach trotz seiner Mittelmäßigkeit auch einige Qualitäten aufweist, erfahrt ihr in meiner Rezension…


1995 erschuf Michael Mann gemeinsam mit den Hauptdarstellern Al Pacino und Robert DeNiro die Blaupause des differenzierten Cop-Thrillers. Eine Blaupause, die seitdem oft versucht wurde zu kopieren, selten allerdings mit großem Erfolg. Der letzte Versuch, an den Genre-Klassiker heranzukommen, heißt „21 Bridges“ und läuft seit diesem Wochenende in den heimischen Kinos. von Mara Hollenstein-Tirk Dabei […]

über „21 Bridges“: Kritik zum Kinostart — Film plus Kritik – Online-Magazin für Film & Kino

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: