„Little Women“ – Ein Period Piece der Extraklasse

Headerimage: © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
© 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Hallo zusammen,

nachdem ich es nicht geschafft habe, alle Oscarnominierten in der Kategorie „Bester Film“ vor der Verleihung zu sehen, dachte ich mir, es wird Zeit mal eines dieser Versäumnisse nachzuholen. Deswegen habe ich mich an einem Nachmittag auf ins Kino gemacht und mir Greta Gerwigs Adaption des englischen Klassikers „Little Women“ angeschaut. Und so viel sei schon mal vorweg verraten: der Kinobesuch hat sich wirklich gelohnt. Doch bevor ich näher darauf eingehe, weshalb der Film für mich eines der Highlights des bisherigen Kinojahres darstellt und Gerwig auf jeden Fall eine Nominierung für die „Beste Regie“ verdient hätte, muss ich zunächst hier noch etwas klarstellen: ich habe weder das Buch gelesen, noch eine der anderen Verfilmungen des Stoffes gesehen und kannte somit die Geschichte im Vorfeld nicht. Nach der jetzigen Sichtung habe ich aber beschlossen, dass ich dem Buch irgendwann in näherer Zukunft auch mal eine Chance geben möchte.
Denn auch wenn einige der aufgebrachten sozialkritischen Themen heutzutage kein Problem mehr darstellen, fühlt sich der Film doch an vielen Stellen geradezu erschreckend relevant an. Gerade was die Gleichberechtigung in beruflichen Belangen angeht, lassen sich bedenkliche Parallelen ziehen, und das obwohl der Roman vor rund 150 Jahren erschienen ist.

Aber einmal abgesehen von der geschickt verpackten und subtil eingestreuten Gesellschaftskritik funktioniert der Film vor allem auch als wunderbar inszeniertes Familiendrama in einem historischen Setting. Gerade die Dynamik zwischen den vier Schwestern, unfassbar gut gespielt von Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh und Eliza Scanlen, wirkt so authentisch und vielschichtig, dass man als Zuschauer augenblicklich mit ihnen mitfiebert. Dabei ist es auch beachtlich, dass alle vier ausnehmend gut charakterisiert werden, obwohl Saoirse Ronans Figur „Jo“ eindeutig die Hauptfigur ist. Aber nicht nur die vier bereits erwähnten Darstellerinnen machen ihren Job hervorragend, auch sämtliche Nebenrollen dürfen zeigen, was ihnen steckt, sei es nun ein Timothée Chalamet, ein Chris Cooper, eine Laura Dern oder eine Meryl Streep – egal wie viel oder wenig Screentime ihnen auch eingeräumt wird, diese Charaktere fühlen sich stets „echt“ an und nie wie bloß schmückendes Beiwerk.
Solch herausragende Leistungen bedürfen natürlich auch immer einer fähigen leitenden Hand, um zu voller Blüte kommen zu können und Indie-Darling Greta Gerwig beweist hier eindrucksvoll, dass sie ein Talent ist, von dem wir auch in Zukunft noch Großartiges erwarten dürfen. Gefühlvoll fängt sie die Seele einer jeden Szene ein, ohne sich dabei in reiner Bildästhetik zu verlieren. Bei solch einer großartigen Leistung, muss mir die Academy erst einmal erklären, wie sie den Film zwar für den „Besten Film“ aber nicht auch für die „Beste Regie“ nominieren konnte. Wie zu erwarten, konnte er allerdings in der Kategorie „Kostümdesign“ abräumen, was er aus meiner Sicht auch verdient hat.

Alles in allem ist „Little Women“ eine wunderbare Geschichte über den Wert und Wichtigkeit von Familie, Freundschaft und das Beschreiten des eigenen Weges geworden, die einen sowohl zum Lachen, als auch zum Weinen und sogar zum Nachdenken anregt.

Danke fürs Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…


Die harten Fakten:

  • Originaltitel: Little Women
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Laufzeit: 135 Minuten
  • Regie: Greta Gerwig
  • Darsteller: Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh, Eliza Scanlen uvm.

3 Kommentare zu „„Little Women“ – Ein Period Piece der Extraklasse

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

flightattendantlovesmovies

Die Flugbegleiterin, die gerne gute Filme und Serien guckt und darüber schreibt.

Klappe!

Das Filmmagazin

Outdoor- & Storyblog

Gesundheit | Achtsamkeit | Ausflüge | Genuss | Leben

Der FilmBlogCast

Drei Filmfreunde und -Blogger sprechen über ihr liebstes Hobby - und lassen nebenbei auch noch die Tonaufnahme laufen.

Wermi's Worte Filmblog

Hier gibt es Analysen, Reviews, Kritiken oder auch Essays von mir zu allem aus der Filmwelt!

Ecce homo

Siehe, der Mensch

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

Der Filmkürbis

Schamlos subjektive Filmkritiken

%d Bloggern gefällt das: