„Rush“ – Aufgabe #31 (Schaue einen Film zum Thema Motorsport)

Hallo zusammen,

nach und nach hake ich ein Reiseziel nach dem anderen von meiner Filmchallenge ab – mein selbst gestecktes Ziel, die Challenge noch in diesem Jahr beenden zu können, rückt somit in immer greifbarere Nähe. Der heutige Film dreht sich dabei um ein Thema, dass mich im echten Leben so gut wie gar nicht interessiert, dass mich in der Filmwelt aber immer wieder zu begeistern weiß.

Letztes Jahr zählte zum Beispiel der Film „Ford vs Ferrari“ zu meinen absoluten Highlights des Kinojahres, immerhin schaffte er es, mich von Anfang bis Ende zu fesseln und emotional an die Protagonisten zu binden. Dieses Kunststück ist „Rush“ leider nicht ganz gelungen. Zwar sind die Rennen wirklich temporeich und spannend inszeniert (viel spannender als ein echtes Formel-1-Rennen je sein könnte) aber gerade auf der emotionalen Ebene fällt der Film für mich stark ab. Weder der Lebemann Hunt noch der stoische Lauda bekommen ausreichend Tiefe spendiert, um viel mehr zu sein, als jene Fassade, welche die Beiden der Presse damals wohl gezeigt haben. Lediglich das letzte Aufeinandertreffen ganz am Ende lässt erahnen, was hier alles möglich gewesen wäre. Diese mangelhafte Charakterisierung ist umso bitterer, da man Chris Hemsworth und Daniel Brühl förmlich ansieht, wie ambitioniert sie sich auf die Rollen vorbereitet haben und wie gerne sie diese beiden Ikonen des Rennsports verkörpern. Gerade Brühl ahmt die Ausdrucksweise und Eigenheiten Laudas nahezu perfekt nach.

Alles in allem bleibt am Ende ein gekonnt inszeniertes (kein Wunder bei einem Namen wie Ron Howard auf dem Regiestuhl) Biopic mit zwei famos aufspielenden Hauptdarstellern und aufregenden Rennszenen übrig, das aber leider zu wenig Substanz bietet, um nachhaltig in Erinnerung zu bleiben.

Danke fürs Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…


Die harten Fakten:

  • Originaltitel: —
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Laufzeit: 123 Minuten
  • Regie: Ron Howard
  • Darsteller: Chris Hemsworth, Daniel Brühl, Olivia Wilde, Alexandra Maria Lara

7 Kommentare zu „„Rush“ – Aufgabe #31 (Schaue einen Film zum Thema Motorsport)

Gib deinen ab

      1. Ja, sie waren sehr toll gespielt…ich hatte nur irgendwie das Gefühl, dass man gerade aus dieser Gegensätzlichkeit noch mehr herausholen hätte können, wenn man etwas mehr in die Tiefe gegangen wäre bei den Charakteren…vor allem Hunt blieb mir neben Lauda einfach viel zu blass

        Gefällt 1 Person

      2. Ja phasenweise stimmt das. Vor allem in der zweiten Hälfte. Da hat man schon gemerkt, dass Laudas Unfall und das irre Comeback der zentrale Punkt werden sollte, da das wahrscheinlich das ist wovon selbst die Rennsportdesinteressierten schon mal gehört haben

        Gefällt 1 Person

      3. Was ja auch nicht schlimm gewesen wäre, aber ich mag es irgendwie nicht, wenn mir von Trailer und erster Hälfte eines Filmes „versprochen“ wird, dass es halt um diese zwei Konkurrenten geht und am Ende muss man dann feststellen, dass der eine Charakter neben dem anderen dann etwas untergeht weil er stoeytechnisch vernachlässigt wird. Aber wie gesagt, ich fand den Film eh nicht schlecht uns für den Moment auch sehr spannend…mir ist einfach nur aufgefallen, dass da aus meiner Sicht mehr drinnen gewesen wäre, weil er mich nicht nachhaltig beeindrucken konnte

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: