„Rom, offene Stadt“ – Aufgabe #15 (Schaue einen Film des italienischen Neorealismus der 1940er Jahre)

Hallo zusammen,

mit dem heutigen Beitrag kann ich mal eine Etappe von jener Reiseroute abhaken, die mir am schwersten fällt – der Zeitreise. Das liegt einerseits daran, dass mich manche Reiseziele der besagten Route wenig bis gar nicht reizen (den Propagandafilm werde ich zum Beispiel noch lange vor mir her schieben), andererseits stellt sich die Verfügbarkeit passender Kandidaten auch ab und an als kleine Herausforderung dar.

Naja, dank der Übernahme der DVD-Sammlung eines Bekannten, konnte ich nun auf jeden Fall mal einen Film des italienischen Neorealismus sehen, bei dem ich es eigentlich sogar als kleines Wunder betrachte, dass es ihn überhaupt in dieser Form gibt.
Denn als Erscheinungsjahr ist 1945 angegeben und wie wir alle aus dem Geschichtsunterricht wissen, ist das jenes Jahr, in dem der zweite Weltkrieg erst sein Ende fand. Bedenkt man nun, dass ein Film vor Erscheinen erst einmal gedreht und produziert werden muss, und dass an Originalschauplätzen in Rom gedreht wurde, ist es umso beeindruckender, dass es dieses Stück Filmgeschichte überhaupt gibt.
Rein inhaltlich betrachtet ist der Film natürlich ein Mahnmal dafür, was die Gräuel des Krieges mit den Menschen und einer Stadt anrichten, und somit alles andere als leicht verdauliche Unterhaltung. Für jemanden, der wie ich weit nach dem Ende des Krieges geboren wurde, sind zwar nicht alle Zusammenhänge ganz nachvollziehbar, und auch der gewählte Filmtitel bringt mich nach wie vor ins Grübeln, aber nichtsdestotrotz ist dieser Film ein Stück Geschichte (nicht nur Filmgeschichte), den man sich auf jeden Fall einmal anschauen sollte.

Danke fürs Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…


Die harten Fakten:

  • Originaltitel: Roma, città aperta
  • Erscheinungsjahr: 1945
  • Laufzeit: 105 Minuten
  • Regie: Roberto Rossellini
  • Darsteller: Anna Magnani, Aldo Fabrizi, Marcello Pagliero, Harry Feist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: