12 für 2021 – „Der Premierminister“ (Buchrezension)

Hallo zusammen,

kennt ihr das auch: Man hat mal wieder vergessen, dem ein oder anderen einen kleinen Auszug seiner Bücher-Wunschliste zur Verfügung zu stellen und weil aber jeder weiß, dass ihr nun mal eine kleine Leseratte seid, liegen dann halt Bücher unterm Baum, die ihr euch nicht in hundert Jahren selbst gekauft hättet?! Kennt ihr nicht? Nun, dann habt ihr wohl mehr Glück als ich, denn ich komme so regelmäßig in den Genuss von Krimis. Nun dürft ihr mich nicht falsch verstehen, ab und an gibt es auch mal in diesem Genre wahre Perlen, die mir richtig gut gefallen. Auch für Zwischendurch kann ein guter Krimi/Thriller mal ganz passend sein. Ganz allgemein muss ich aber sagen, dass das Genre nicht wirklich zu meinen Favoriten zählt. Zu repetitiv wirkt das Ganze oft auf mich, zu wenig abwechslungsreich und allgemein zu vorhersehbar was Struktur und Ausgang betrifft. Deswegen habe ich beschlossen, meine „12 für 2021“-Challenge auch dafür zu nutzen, ein paar dieser „Geschenke-Leichen“ endlich einmal loszuwerden, damit sie nicht noch die nächsten Jahre auf meinem SuB vor sich hingammeln.

Wie ihr euch nach dieser Einleitung sicher bereits denken könnt, handelt es sich bei dem heutigen Buch, um genau so eine „Krimi-Leiche“, die mir einst, sicher mit den besten Absichten, geschenkt wurde. Dabei hatte ich diesmal, anders als bei manch anderen dieser Kandidaten, tatsächlich die Hoffnung, dass es sich hier vielleicht um ein ganz amüsantes Buch handeln könnte. Immerhin versprach der Klappentext keinen Krimi nach dem Prinzip „schrulliger Ermittler versucht mysteriöse Mordserie aufzuklären“, sondern eher so etwas wie „House of Cards“ mit totem Premierminister.

Und eines muss man Autor Andrew Marr lassen, er hat hier wirklich ein paar richtig witzige Ideen gehabt. Leider bringen einen diese Ideen aber nur selten wirklich zum Lachen, da es wie so oft an der Umsetzung hapert. Das fängt bereits mit den chronologisch nicht geordneten Kapiteln an. Was in den richtigen Händen zu einem spannenden Kniff werden könnte, um manche Auflösungen bis zum großen Knall zu verschleiern, wirkt hier eher wie der Versuch, die etwas holprige Ausarbeitung einer eigentlich interessanten Prämisse ein wenig zu verschleiern. So gaukelt einem das Werk mehr vor, als im Endeffekt da ist, denn würde man das Ganze in die richtige Reihenfolge bringen, fiele einem schnell auf, dass die Handlung eigentlich relativ straight abläuft und viel zu häufig vor sich hinplätschert.

Das Buch ist nicht dick, man hat es schnell durch, und wenn man das ein oder andere Auge zudrückt und sich auf die wahnwitzige Prämisse und die immer wieder auftauchenden amüsanten, äußerst britischen Szenen fokussiert, dann wird man sicher auch seinen Spaß mit dieser Lektüre haben können. Ich bin allerdings froh, dass es nun endlich von meinem SuB verschwunden ist und ins nächstgelegene freie Bücher-Tausch-Regal wandern kann.

Danke fürs Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…


Die harten Fakten:

  • Originaltitel: „Head of State“
  • Autor: Andrew Marr
  • Übersetzerin: Henriette Zeltner
  • Verlag: Droemer Verlag
  • ISBN: 978-3-426-30597-3

4 Kommentare zu „12 für 2021 – „Der Premierminister“ (Buchrezension)

Gib deinen ab

  1. Ja, wer kennt das nicht – auf der Wunschliste gelandet – aber eher um mal drüber nach zu denken und schon hat man es zu Hause…ging mit mal mit einer CD so. Ach, mir fällt noch nicht mal die Band ein. Die hatten ein einzig gutes Lied. Und ich war mir auch echt nicht sicher ob ich diese CD will – ja und was war….geschenkt bekommen…pft…

    Gefällt 1 Person

    1. Bei mir war es nicht mal auf der Wunschliste sondern hab ich einfach so bekommen…hörte sich zunächst dann auch tatsächlich ganz interessant an aber leider war es dann doch eher ein Reinfall 🙁.

      Aber ja, dass kenn ich auch, man setzt was auf die Merkliste oder erwähnt etwas, weiß aber eigentlich noch nicht ob man es wirklich will und schon kriegt man es bei nächster Gelegenheit 😅

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: