Neulich gesehen…im Flieger!

© AirlineReporter.com

Hallo ihr Lieben,

ja, ihr seht richtig – ich bin wieder DA! Nach 16 wundervollen Tagen im Paradies, während derer ich mir auch gleich mal eine laptopfreie Zeit gegönnt habe, bin ich nun endlich wieder soweit zu Hause angekommen, dass ich meinem liebsten Hobby (dem Bloggen) frönen kann :-)! Lange habe ich mir den Kopf zerbrochen mit welchem Beitrag ich mich zurück melden soll, da mir noch einige Altlasten aus dem September nachhängen. Trotzdem bin ich am Ende zu der Entscheidung gekommen, dass ich lieber mit etwas Aktuellerem zum Einstieg anfangen möchte. So kam mir der Gedanke, euch doch einfach in gekürzter Form die Filme vorzustellen, die ich über den Wolken gleitend, dank des immer umfangreicher werdenden Medienangebots der modernen Airlines, sehen konnte. Dabei viel mir die Auswahl eigentlich recht schwer, denn bei den ganzen verlockenden Filmen sind 5-6 Stunden Flugzeit dann plötzlich relativ kurz, vor allem wenn einem aufgrund der fortgeschrittenen Stunde zwischendurch auch noch immer wieder mal die Augen zufallen. Dennoch komme ich immerhin auf 6 Filme (davon immerhin 5, die ich noch nicht gesehen hatte), von denen mich manche positiv und manche negativ überrascht haben…aber nun genug der einführenden Worte und legen wir los! Weiterlesen »

Advertisements

Special: S-E-P-T-E-M-B-E-R #3

© BRONSON ENTERTAINMENT 2009

Nachdem ich ab Sonntag für 2 Wochen auf Urlaub bin, gab es in den letzten Tagen noch so viel zu erledigen, dass ich zwar dazu kam einige Filme zu sehen, aber dann auch noch die Rezensionen dazu verfassen hätte mich leicht überfordert. Wundert euch also nicht, wenn in den nächsten Tagen eine wahre Flut an Beiträgen kommt…denn eines steht fest – ich schaffe diese Challenge ;-)! In diesem Sinne nun also die Rezension zu „P“ wie Paper Man. Weiterlesen »

Stephen King Verfilmungen – Vier gewinnt(?): Der Feuerteufel

© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.

Letzte Woche habe ich es leider aus zeitlichen Gründen nicht geschafft, euch 2 Beiträge zum King-Special zu liefern. Dafür dürft ihr euch diese Woche noch auf ein kleines Schmankerl freuen, denn neben dem heutigen Beitrag steht diese Woche noch aus gegebenem Anlass die Rezension zu „Es“ an. Aber zunächst mal zu dem inzwischen vierten Film des kingschen Universums, den ich mir angeschaut habe. Weiterlesen »

Special: S-E-P-T-E-M-B-E-R #2

© 2017 Universal Pictures International

Und „schon“ trudelt der nächste Beitrag zur September-Challenge von Zacksmovie hier bei mir ein – mit einer kleinen Abweichung vom eigentlichen Programm, denn statt „Enemy“ wurde nun doch auf Wunsch meines Mannes „Everest“ vorgezogen. Was nach Sichtung des Films auch kein Fehler war, denn mit diesem Streifen habe ich dank dieser Challenge bereits den zweiten sehr guten Film zu sehen bekommen. Weiterlesen »

Stephen King Verfilmungen – Aller guten Dinge sind drei: Misery

© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.

Nachdem die Hälfte der Woche schon wieder rum ist, wird es heute aber wirklich Zeit euch den nächsten Kandidaten von meiner Liste, den ich im Zuge des King-Specials mit DerStigler geschaut habe, vorzustellen. Und ich freue mich sehr darüber, endlich mal etwas Positives über eine der etlichen Verfilmungen des Großmeisters des Horrors sagen zu können. Weiterlesen »

Special: S-E-P-T-E-M-B-E-R #1

© 2017 STUDIOCANAL GmbH

Bereits über die Hälfte des Monats ist dahin und schön langsam wird es eng mit der Sichtung der übrigen 8 Filme. Aber bereits seit Schultagen spornt mich ein latenter Zeitdruck zu Höchstleistungen an, insofern bin ich guter Dinge, dass ich die Challenge von Zacksmovie trotz allem noch fristgerecht meistern werde. Ein Anfang ist ja nun auch endlich gemacht und wenn die Qualität der Filme so bleibt, stehen mir noch einige sehr erfreuliche Abende vor dem Fernseher bevor (das richtige Wetter für einen kuscheligen Abend auf der Couch hätten wir ja schon mal). Aber nun genug der einführenden Worte – hier nun meine Rezension zum Film…Sing Street! Weiterlesen »

Stephen King Verfilmungen – Der zweite Versuch: Rhea M – Es begann ohne Warnung

© 2017 STUDIOCANAL GmbH

Und wieder war vor allem Amazon Prime daran schuld, dass mein zweiter Ausflug in das kingsche Filmuniversum, im Rahmen des Specials mit meinem werten Kollegen DerStigler, den Titel „Rhea M“ trug. Während „Friedhof der Kuscheltiere“ bereits aufgrund fragwürdiger schauspielerischer Leistungen und fehlender Spannung einen eher fahlen Beigeschmack hatte, versalzt einem dieser Streifen nun aber wirklich gehörig das Filmvergnügen. Weiterlesen »

Stephen King Verfilmungen – Klappe, die Erste: „Friedhof der Kuscheltiere“

© 2017 Universal Pictures International

Nun ist es also soweit, wie am Freitag angekündigt startet mit diesem Beitrag unser große Stephen King Special, in dessen Zuge DerStigler und ich euch über die nächsten Wochen hinweg mit Rezensionen zu den filmischen Adaptionen des wahrscheinlich meistverfilmten Autors überhaupt erfreuen werden. Im Vorfeld ergab sich für mich allerdings eine Frage – wie soll ich diese Rezensionen angehen? Schnell war für mich klar, dass der eher nüchterne und sachliche Ton meiner sonstigen Rezensionen bei diesem Hercules-Projekt wohl nicht so passend wäre (zumindest erscheint es mir so). Ich habe mich daher entschlossen, die ganze Sache aus einem etwas persönlicheren Blickwinkel anzugehen, soll heißen, meine sonstigen Bemühungen um Objektivität werden für dieses Special über Bord geworfen, an ihre Stelle tritt eine gewollt subjektive Schilderung meiner Meinung zu den einzelnen Werken. So, nach all dem Vorgeplänkel wird es endlich Zeit in medias res zu gehen…Weiterlesen »

„Killer’s Bodyguard“ – Filmrezension

© 2017 Bodyguard Productions, Inc

Reynolds und Jackson lassen es krachen!

Michael Bryce hat sich seinen Ruf als bester Personenschützer der Welt wahrlich hart erarbeitet. Doch dann passiert es – einer seiner Kunden wird vor seinen Augen erschossen. Schnell ist der 1A-Status aberkannt und Bryce muss sich mit kleinen Jobs für paranoide Wall Street Typen zufrieden geben. Da kommt ihm der Anruf seiner Ex gerade recht, denn diese bietet ihm einen äußerst verlockenden Deal an – sollte er es schaffen einen Gefangenen rechtzeitig zu einer Anhörung nach Den Haag zu bringen, sorgt sie dafür, dass er seinen Status wiedererlangt. Dumm nur, dass der Gefangene niemand anders ist als der seines Zeichen beste Auftragskiller der Welt, Darius Kincaid, der Bryce schon mehr als einmal die Suppe versalzen wollte. Trotzdem nimmt Bryce den Auftrag an, doch der Weg nach Den Haag ist steiniger als gedacht, gespickt mit Schusswechseln, Explosionen und einem wahren Motherfucker von Klienten. Weiterlesen »

„Barry Seal: Only in America“ – Filmrezension

© 2017 Universal Pictures International

Ein weiteres Biopic, das mit viel Witz und guten Darbietungen überzeugen kann!

Barry Seal, ein ganz gewöhnlicher etwas gelangweilter Pilot bei einer großen amerikanischen Airline, wird eines Tages bei einer Party von einem Fremden angesprochen, der über sein kleines Nebengeschäft (den Zigarrenschmuggel) und noch so manch andere Dinge Bescheid zu wissen scheint. Zum Glück stellt sich schnell heraus, dass der mysteriöse Allwissende kein Interesse daran hat Barry einen Strick zu drehen, viel mehr bietet er ihm die Gelegenheit sein Berufsfeld zu erweitern und in Zukunft unter dem Deckmantel einer eigenen Firma Aufklärungs- und Versorgungsflüge für die CIA zu bestreiten. Bereitwillig stimmt Seal dem Deal zu, doch als auch noch Pablo Escobar, das Weiße Haus und die Umwälzungen der kommenden Jahre mitmischen gerät sein ausgeklügeltes System des Drogen-, Waffen- und Menschenschmuggels immer mehr ins Trudeln. Weiterlesen »