Meine Kinovorschau für den Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,

erneut kommt meine Kinovorschau mit etwas Verzögerung, befinden wir uns doch bereits am Ende des ersten Startwochenendes. Aber eine gemeine Erkältung hat mich die letzte Woche ans Bett gefesselt. Naja, nachdem heute gerade einmal Sonntag ist und somit die am Donnerstag/Freitag angelaufenen Filme ja durchaus noch in den Programmen der diversen Lichtspielhäuser zu finden sein sollten, hör ich mal lieber auf zu labern und mache mich lieber mal an die Vorschau…


6. und 7. Dezember

1.) Widows – Tödliche Witwen

Was dieses Jahr bereits von den Machern von „Ocean`s 8“ versucht wurde, scheint Steve McQueen mit seinem neuesten Heist-Thriller gelungen zu sein: einen actionlastigen Film mit grandios aufspielender weiblicher Darstellerriege auf die Leinwand zu zaubern.

2.) Anna & die Apokalypse

Bereits auf dem /slash-Festival etwas früher im Jahr durfte dieser schräge Mix aus Zombieapokalypse, Komödie und Musical zeigen, was er kann. Nun bekommt er seinen österreichweiten großen Auftritt und ich bin mehr als gespannt, ob der Film halten kann, was der Trailer verspricht.

3.) Climax

Gaspar Noé zählt auf jeden Fall zu jenen Regisseuren, die es auch heutzutage noch schaffen mit ihren Werken zu provozieren und Diskussionen anzuheizen – alleine deswegen sollte man sich sein neuestes Werk als Filminteressierter nicht entgehen lassen.

4.) Roma

Auch Alfonso Cuarón hat es mit seinem neuesten Film geschafft für Aufsehen zu sorgen, allerdings auf ganz andere Art und Weise wie Noé. Denn mit „Roma“ scheint dem Mexikaner ein äußerst gefühlvolles Meisterwerk gelungen zu sein.

5.) Unknown User: Dark Web

Na gut, diesen Film könnte man vielleicht als mein „Guilty Pleasure“ dieser Liste bezeichnen, denn ich weiß, dass sich hinter dem Titel wahrscheinlich kein großartiger, ja vielleicht nicht mal ein guter, Film verbirgt aber dennoch konnte mich der Trailer irgendwie soweit überzeugen, dass ich eine Sichtung ernsthaft erwäge.

13. und 14. Dezember

1.) Spider-Man: A New Universe

Nicht nur der ganz eigene Zeichenstil reizt mich an diesem neuesten Abenteuer der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft. Endlich werden auch die in den Comics bereits seit längerem etablierten anderen Universen ins filmische Universum eingeführt und wenn man jetzt noch die ganzen Lorbeeren bedenkt, mit denen der Film bisher überschüttet wird, dann ist eine Fahrt ins Kino ja beinahe schon Pflicht.

2.) Mortal Engines: Krieg der Städte 

Ja, nicht alles was Peter Jackson anfasst wird deswegen automatisch zu Gold aber wenn dieser Mann eine Vision hat und das nötige Kleingeld bekommt, um sie umzusetzen, dann könnt ihr euch sicher sein, dass ich im Kinosaal sitzen werde.

3.) Manaslu – Berg der Seelen 

Hans Kammerlander ist neben Reinhold Messner wohl einer der bekanntesten Namen aus der Welt des hochalpinen Bergsteigens. Es gibt kaum einen Gipfel, den dieser Mann nicht bereits bestiegen hätte und einige ist er dann sogar auf Skiern wieder hinunter gefahren (auch den Mount Everest!). Gerald Salminas neuer Film befasst sich mit dieser lebenden Legende und ermöglicht tiefe Einblicke in ein Leben am Limit.

4.) Gegen den Strom 

Island übt seit einiger Zeit eine ganz besondere Anziehung auf mich aus, nicht nur die unglaubliche Natur, nein, auch Bücher und Filme, die von dieser entlegenen Insel zu uns herüberschwappen, wecken immer wieder meine Neugier – ob der Kampf einer Umweltaktivistin gegen die sprichwörtlichen Windmühlen so beeindruckend geworden ist, wie es die isländischen Landschaften sind, erfahre ich dann hoffentlich nächste Woche.

20. und 21. Dezember 

1.) Mary Poppins Rückkehr 

Ein nostalgischer Trailer, die augenscheinlich perfekte Nachbesetzung einer Filmikone und ganz viel Leinwandmagie könnten aus dem zweiten Teil rund um Mary Poppins tatsächlich einen würdigen Nachfolger des Kultfilms machen.

2.) Aquaman 

Ja, ich gebe es zu, das DCEU konnte mich bisher nicht wirklich überzeugen. Zwar gibt es immer wieder gute und starke Momente in den einzelnen Filmen aber das reicht einfach für mich nicht aus, um ein ganzes Filmuniversum als gelungen zu betrachten. Doch jetzt kommt mit „Aquaman“ das nächste Soloabenteuer nach dem durchaus sehenswerten „Wonder Woman“ in die Kinos und mit James Wan beweisen die Produzenten hier einmal wirklich Mut zur Kreativität – bleibt nur zu hoffen, dass sie diesen Mut auch beim finalen Schnitt beibehalten haben.

3.) Bumblebee 

Eigentlich hatte ich mir ja nach „Transformers: The Last Knight“ geschworen keinen Film dieser Reihe mehr im Kino zu sehen, aber dann erschien der erste Trailer zu „Bumblebee“ und der sah tatsächlich ziemlich gut aus und machte Hoffnung auf eine neue Orientierung der Reihe, als dann auch noch klar wurde, dass Bay diesmal den Regiestuhl jemand anderem überlassen hatte, wurde mit klar, dass ich dem Franchise wahrscheinlich doch noch eine Chance einräumen werde.

4.) Juliet, Naked 

Romanverfilmungen sind ja immer so eine Sache und dann kommen auch noch die bisher eher durchwachsenen Meinungen zu dem Film hinzu, aber trotzdem verbleibt der Film auf meiner Liste, denn manchmal gibt es so Streifen, da muss man sich einfach selber ein Bild von der Lage machen.

28. Dezember 

1.) Mary Shelley 

Nachdem zu dem Film außer dem Titel noch nicht so viel bekannt ist, hoffe ich einfach mal, dass mich im Kino ein schön gestaltetes und erzählerisch mitreißendes Biopic über die Schöpferin Frankensteins erwartet.

2.) Shoplifters

Auch dieses kleine japanische Drama konnte bereits einiges Blicke auf sich ziehen, wird es doch von der Presse weltweit in den höchsten Tönen gelobt. Und nachdem ich sowieso einen Faible für Japan habe, werde ich eine Sichtung auf jeden Fall „riskieren“, sofern eines der Kinos in meiner Nähe so freundlich ist und den Film in sein Programm aufnimmt.

Weitere nennenswerte Starts:

  • Astrid – 7.12.
  • 100 Dinge – 7.12.
  • Leto – 14.12.
  • RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit – 14.12.
  • Der Junge muss an die frische Luft – 25.12.
Quelle: www.skip.at

Man oh man, die Liste hat mal wieder ganz schöne Ausmaße angenommen, aber wer weiß, vielleicht komme ich ja dank der Feiertage und universitärer Pause ein paar mal öfter ins Kino.
Und wie schaut es bei euch so aus? Was steht auf eurer persönlichen Watchlist? Habe ich vielleicht einen Film übersehen, den ihr mir unbedingt ans Herz legen würdet? Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen! 🙂

Danke für’s Vorbeischauen und bis zum nächsten Mal – stay tuned…

12 Kommentare zu „Meine Kinovorschau für den Dezember 2018

Gib deinen ab

  1. Unknown User: Dark Web… könnte was werden… vielleicht.
    Mortal Engines: Krieg der Städte… Ich bin mir nicht sicher, ob der wirklich was taugt. Der Trailer zeigt ja nur ASction… und ich befürchte, dass ist dann die letzte halbe Stunde vom ganzen Film.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, muss aber sagen bei einem Film mit dem Untertitel „Krieg der Städte“ wär ich irgendwie doch arg enttäuscht, wenn die Action zu kurz käme 😅😉! Aber ich verstehe was du meinst, inzwischen sind schon wieder zu viele Trailer online, die zu viele scheinbar epische Momente der großen finalen Auseinandersetzung zeigen…sowas mag ich gar nicht, weshalb ich sonst auch immer nur den ersten Trailer zu einem Film schau aber hier ließ sich eine Sichtung der weiteren wegen diverser Kinobesuche leider nicht vermeiden 🤷

      Like

  2. Góðan daginn, Mara.
    Hoffe Madame geht es in der Zwischenzeit wieder besser. 👍
    Der andere Spider-Man scheint in der Tat etwas Frischzelle mit sich zu führen – was den gestapelten Superhelden nur gut tun kann. Denke ich.
    Peter Jackson konnte mich seit geraumer Zeit nicht wieder von sich überzeugen; es bleibt zu hoffen dass die bisherigen Trailer nicht wirklich für den Ton des Films stehen.
    Abgesehen vom ‚Endgame‘-Trailer, sind die einschlägigen Fans in den Staaten hauptsächlich wegen ‚Aquaman‘ aus dem Häuschen. 😎
    Vermutlich kann jedes Regietalent einen besseren Film drehen als Michael Bay. Denke ich!
    Bei ‚Mary Shelley‘ scheint ein traditionelles Biopic in der Filmbüchse zu ruhen, in BBC-Qualitäten. Die Nasenrümpfigkeit manche Kritiker mag man/frau hier vielleicht nicht zu sehr auf die Waage legen wollen.

    ‚The Big Bad Fox And Other Tales‘ wäre sicher ein brauchbarer Stoff für die Feiertage… 😄

    bonté

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Robert,
      ja danke, es geht tatsächlich schon wieder besser auch wenn ich den nervigen Husten noch immer nicht ganz los bin 😑!

      Nach deiner schönen Zusammenfassung mancher Filme würd mich jetzt aber mal interessieren ob bzw für welchen Film es denn dich vielleicht im Dezember ins Kino verschlagen wird? 😉

      Like

      1. …glad to hear! Wobei gegen Renitenz leistenden Husten ein Tropfen Minzöl in heißem Tee Linderung verpricht.
        Wie oft ich diesen Dezember ins Kino gehen will?…
        (Ich sollte vielleicht (hüstel) gestehen, dass meine Kinobesuchsfrequenz seit einigen Jahren drastisch in einem Loch kauert (mein letzter Kinogang war tatsächlich ‚The Last Jedi‘). So (un)besehen (sic!) halte ich mich mit allerlei Reviews & Trailern auf dem Laufenden. Mag einerseits am Alter liegen, an seltsamen Kinomanieren, 3D & an zuviel Superhelden. 😎
        Immerhin reicht mein Gespür noch aus, um (anhand der Trailer, Clips & verschiedenen Reviews) meinen Net-Kontakten passend Tips zu geben.
        Zur persönlichen „Ehrenrettung“…in meiner Jugend sah ich durchschnittlich 2 bis 3 unterschiedliche Filme pro Wochenende (viel davon im Programmkino).
        Auch schon ein paar Jahrzehnte her…
        bonté

        Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: