„X-Men: Apocalypse“ – Filmrezension

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Ein Mutanten-Blockbuster, wie ich ihn mag!

Ja, ich weiß, nicht alle waren von diesem Film wirklich begeistert. Viele Stimmen wurden laut, die mal wieder den Fluch des dritten Teils einer Trilogie bestätigt sahen. Ich konnte mich diesen Stimmen allerdings nie wirklich anschließen und zwar aus folgendem Grund: Mir hat der Film einfach ziemlich gut gefallen. 

Klar gibt es hier und da ein paar kleinere bis größere Probleme mit dem Bösewicht des Films und es werden viele neue Mutanten eingeführt, die wenig bis gar keine Charaktertiefe bekommen aber trotzdem kann man wohl kaum bestreiten, dass es auch viele sehr schöne und starke Momente im Film gibt. Wie auch schon in den vorherigen Teilen ist ein absoluter Pluspunkt des Films der Cast. Man spürt einfach in jeder Szene, wie stimmig die Chemie der Darsteller untereinander ist. Auch das von vielen bemängelte Finale ist meiner Meinung nach eines der vielen positiven Dinge, die man über den Film sagen kann. Wir bekommen nicht nur die unglaublichen Fähigkeiten von Apocalypse zu Gesicht, als er so ohne weiteres eine halbe Stadt in Schutt und Asche legt, sondern auch einen wirklich raffinierten Endkampf, der auf zwei unterschiedlichen Ebenen stattfindet. Außerdem wird uns ein erster Ausblick auf die wahren Kräfte von Jean Grey aka Phoenix und ein möglicher Hinweis auf die baldige Verfilmung der Dark Phoenix Saga gegeben. Auch den Einwand vieler, dass Apocalypse am Ende zu leicht besiegt werden konnte, finde ich nicht ganz nachvollziehbar wenn man sich einmal überlegt, dass es der geballten Kräfte beinahe aller anderen anwesenden Mutanten bedarf, um ihn schlussendlich zur Strecke zu bringen.

Alles in allem mag „Apocalypse“ vielleicht der schwächste Teil der neuen Trilogie sein, was bei zwei so starken Vorgängern aber eigentlich kaum verwunderlich ist, aber es ist und bleibt ein Leinwand-Spektakel, dass einen zu unterhalten weiß!

  • Titel: X-Men: Apocalypse
  • Originaltitel: X-Men: Apocalypse
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Laufzeit: 144 Minuten
  • Produktionsstudio: 20th Century Fox
  • Regie: Bryan Singer
  • Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Oscar Isaac, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Peter Evans, Sophie Turner, Rose Byrne
Advertisements

Ein Gedanke zu “„X-Men: Apocalypse“ – Filmrezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s